Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.02.2004

09:35 Uhr

So seh ich es

Die Zukunft selbst gestalten

VonLothar Späth

"Investieren heißt nicht automatisch, dass der Staat mehr Geld in bestehende Strukturen schießt, sondern, dass er für besser funktionierende Strukturen sorgt."

Wenn wir in dieser Zeit der wirtschafts- und sozialpolitischen Krise die Zeitung lesen, halten wir gerne Ausschau nach den neuesten Konjunkturdaten. Wie eine verlassene Seefahrerbraut schauen wir auf das offene Meer und sehnen das Schiff aus der Ferne herbei, das uns alles Glück wieder zurückbringt.

Von Aktienkursen bis zum Geschäftsklimaindex werden sämtliche Informationen beinahe täglich zusammengeführt, um darüber zu entscheiden, ob man hoffnungsvoll sein darf oder von düsteren Zukunftsvisionen geleitet wird.

Nach wie vor gilt der Blick nach Amerika als wichtigste Informationsquelle für die konjunkturelle Entwicklung. Dollar-Kurs, amerikanische Notenbank und amerikanische Wachstumsraten scheinen über unser Schicksal in Deutschland zu entscheiden. Doch das tun sie nur dann, wenn wir uns ihnen fatalistisch ergeben. Und das wäre falsch!

Wann lernen wir endlich wieder, die Zukunft unseres Landes selber zu gestalten? Vieles liegt in unserer Hand. Wer etwas über die künftigen Chancen - und damit meine ich nicht jene des nächsten Tages oder des nächsten Monats - erfahren will, der muss sich in der Zeitung nach anderen Informationen umschauen als nach vergangenheitsbezogenen Statistiken. Eine zentrale Rolle spielt vielmehr die Gestaltung im Bereich des Wissenschaftsbetriebs. Er sollte nicht immer wieder als sekundäres Problem herabgestuft werden.

Wir können nicht nach dem Motto vorgehen: Erst muss es Deutschland wieder richtig gut gehen, bevor wir es uns leisten können, Verbesserungen in Forschung und Lehre vorzunehmen. Das ist in etwa so, als wollten wir einer abgemagerten Kuh erst dann wieder etwas zu fressen geben, wenn sie endlich mehr Milch gibt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×