Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.08.2017

10:22 Uhr

#Politicalcompass

Ist nur die Linke links?

VonSteffen Daniel Meyer

Die Seite Politicalcompass.org verortet fast alle deutschen Parteien in der autoritär-rechten Ecke. Nur eine ist davon ausgenommen. Doch wie vertrauenswürdig ist diese Auswertung?

Alles andere als transparent.

Netz-Bubble

Alles andere als transparent.

DüsseldorfDie obige Grafik sorgte für Wirbel im Netz: Auf ihr sind alle etablierten Parteien in der autoritär-rechten Ecke verortet. Nur Die Linke gilt als linksliberal. Viele ihrer Anhänger haben die Grafik daher geteilt und stolz darauf hingewiesen, dass sie angeblich zur einzig linken Partei in Deutschland gehören. Allerdings: Es ist nicht bekannt, wie die Daten ermittelt wurden.

„Wir berufen uns auf Berichte, Abstimmungen im Parlament, Manifeste. Handlungen sagen mehr als Wörter“, heißt es dazu auf der Homepage www.politicalcompass.org, von der die Grafik stammt. Im Impressum ist lediglich die Firma „Pace News Limited“ als Betreiber aufgelistet, der „New York Times“ zufolge steckt ein britischer Politik-Journalist namens Wayne Brittenden hinter dem Projekt. Transparent ist das alles nicht.

Jeder kann daher einfach mal den Test auf der Homepage machen und sich selbst im Koordinatensystem verorten lassen. Dann zeigt sich wenigstens, ob der Kompass bei einem selbst richtig liegt.

Hier geht's direkt zum Test von politicalcompass.org

Die Kolumne „Netz-Bubble“ erscheint immer dienstags im Handelsblatt Morning Briefing.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×