Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.12.2015

12:29 Uhr

Wie bei Harry Potter

Was Donald Trump und Lord Voldemort gemeinsam haben

VonTina Halberschmidt

Mit seiner Forderung nach einem US-Einreiseverbot für Muslime hat Donald Trump erneut für Aufregung gesorgt. Bei Twitter stänkerte sogar Schriftstellerin J.K. Rowling gegen den republikanischen Präsidentschaftskandidaten.

Medien-Genie, verkannter Clown oder Mensch gewordener Lord Voldemort?

Donald Trump

Medien-Genie, verkannter Clown oder Mensch gewordener Lord Voldemort?

Medien-Genie, verkannter Clown oder Mensch gewordener Lord Voldemort? Bei Twitter gab es heftige Diskussionen zu Donald Trump. Denn mit seiner Forderung nach einem „totalen US-Einreiseverbot“ für Muslime hat der republikanische Präsidentschaftskandidat mal wieder eine Bombe hochgehen lassen.

„Skandalös, verwerflich, spalterisch. Trump, du begreifst es nicht“, twitterte die demokratische Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton fassungslos. Trump sei komplett verwirrt, erklärte Jeb Bush, ebenfalls Republikaner, über seinen Twitter-Account. Und Amazon-Chef Jeff Bezos twitterte, er wolle Trump am liebsten in einer seiner Raketen auf den Mond schießen.

Schokolade im Shitstorm: „Besorgte Bürger“ gegen Lindt

Schokolade im Shitstorm

„Besorgte Bürger“ gegen Lindt

Wegen eines Adventkalenders mit orientalischen Motiven brach auf der Facebook-Seite von Lindt ein Shitstorm los. Die Reaktion des Schokoladenherstellers hätte ruhig frecher sein dürfen.

Die meiste Beachtung - fast 230.000 Retweets und über 200.000 „Gefällt mir“ - fand aber ein Tweet von J.K. Rowling: Voldemort sei nicht halb so schlimm wie Trump, stellte die britische Schriftstellerin empört klar.

Zuvor hatte bei Twitter der Vorschlag die Runde gemacht, die Medien sollten mit Trump ähnlich verfahren wie die Zauberer in „Harry Potter“ mit dem schrecklichen Lord: Einfach seinen Namen nicht mehr aussprechen und damit am Ende das Böse zerstören. Wenn’s doch nur so einfach wäre…

Genie, Clown oder Reinkarnation des Bösen - was ist Donald Trump für Sie? Schreiben Sie mir:

halberschmidt@morningbriefing.de

Die Kolumne „Netz-Bubble“ erscheint immer dienstags im Handelsblatt Morning Briefing.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×