Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.02.2001

12:53 Uhr

Sofortige Schließung unwahrscheinlich

Napster: Massenansturm vor dem Gerichtsurteil

Am Montag soll die Entscheidung zum Napster-Prozess fallen. Der 9. Circuit District Court in San Francisco entscheidet am 12. Februar über den Prozess der Musikunternehmen wegen vermeintlicher Urheberrechtsverletzung.

pos/no/dpa DÜSSELDORF. Das anstehende Urteil über die Internet-Musiktauschbörse Napster hat am Montag einen Massenansturm auf die Website ausgelöst. Nach Angaben des Internetportals "tecchannel.de" boten über eine halbe Million Nutzer ihre Musikdateien zum Tausch an. Das sind etwa 300 000 mehr als an gewöhnlichen Tagen. Über Napster können Internetnutzer ihre MP3-Musikdateien und andere Inhalte weltweit austauschen.

Die Musikunternehmen verklagen Napster auf Schadenersatz und sofortige Schließung. Prozessbeobachter vermuten, dass das Berufungsgericht den Prozess an die erste Instanz zurückverweisen wird. Es gilt als unwahrscheinlich, dass Napster sofort geschlossen wird. Auf Nachfrage wollte der Sprecher der Bertelsmann eCommerce Group (BeCG), Frank Sarfeld, keinen Kommentar abgeben.

Von dem Urteil am Montag hängt für die Bertelsmann eCommerce Group viel ab. Auf dem Weltwirtschaftsgipfel in Davos im Januar hatte Bertelsmann-Vorstandschef Thomas Middelhoff erklärt, die Musiktauschbörse solle noch im Juni oder Juli als Musik-Abonnement-Kanal starten. Bislang wurde Ende 2001 als Datum genannt. Das Napster-Projekt hatte sich für Bertelsmann in den vergangenen Monaten immer mehr zum Prestigeobjekt entwickelt. Finanzielle Details der Transaktion des Napster-Deals wurden im Oktober 2000 nicht genannt. Der Kredit - Bertelsmann gewährte Napster einen Kredit in Form einer Wandelschuldverschreibung - dürfte bei rund 50 Mill. $ liegen. Dafür dürfte Bertelsmann die Zusicherung einer Mehrheitsoption an Napster erhalten haben.

Mit der Software von Napster können Interessierte Musikdateien im Internet suchen und über die Web Site des Unternehmens mit anderen Napster-Mitgliedern tauschen. Die Datenmengen der Musikstücke werden durch das Kompressionsverfahren MP3 reduziert. Napster hat schätzungsweise 50 Millionen Nutzer.

Das Urteil wird am Montag um 20 Uhr MEZ unter der Internetadresse unter der Rubrik "opinions" zu finden sein.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×