Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2002

09:52 Uhr

Software-Firma hebt Ergebnis-Prognose für 2001/2002 an

Ixos baut auf den Verkauf neuer Lizenzen

Die Ixos Software AG hat ihre erst im Oktober gesenkte Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr nach guten Zahlen im zweiten Quartal wieder angehoben.

Reuters GRASBRUNN. Ixos rechne wegen der gestiegenen Nachfrage nach Lizenzprodukten und den umgesetzten Sparmaßnahmen im Geschäftsjahr 2001/2002 (zum 30. Juni) mit einem Wachstum beim Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) von 20 %, teilte das im Nemax50-Index des Neuen Marktes notierte Unternehmen am Mittwoch mit. Beim Umsatz werde weiter mit einem Anstieg von fünf Prozent gerechnet, erläuterte ein Sprecher. Zu dem Ergebniswachstum trage vor allem die Steigerung der Produktivität bei. Die Ixos-Aktien legten im frühen Handel um fast sechs Prozent zu.

Im Oktober hatte Ixos seine Prognose für das Ebit-Wachstum im laufenden Geschäftsjahr noch auf fünf Prozent von zuvor zehn bis 15 % gesenkt. Ixos erwarte aber vor allem im zweiten Halbjahr 2001/2002 eine weiter steigende Nachfrage im Lizenzneugeschäft. Dadurch würden auch die Wartungs- und Dienstleistungsumsätze zweistellig steigen. "Wir sind mit 1750 Installationen und rund 1,3 Mill. Nutzern mit unseren Produkten gut im Markt aufgestellt", erklärte Vorstandschef Robert Hoog.

Im zweiten Quartal hatte Ixos trotz eines stagnierenden Umsatzes den Gewinn nach Steuern auf 4,5 Mill. Euro von 0,1 Mill. Euro im Vorjahresquartal gesteigert. Das Ebit legte auf 4,0 (3,9) Mill. Euro zu. Im abgelaufenen Geschäftsjahr hatte Ixos einen Umsatz von 117 Mill. Euro und ein Ebit von 5,95 Mill. Euro erzielt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×