Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2002

14:26 Uhr

Handelsblatt

Sorgen um Weihnachtsgeschäft belasten Nokia-Aktienkurs

Spekulationen über ein schwaches erstes Quartal haben nach Angaben von Analysten am Montag die Aktien des weltgrößten Mobilfunkherstellers Nokia am Montag belastet. Zeitweise fiel der Kurs um 4,5 % auf 25,40 ? und damit stärker als der Branchendurchschnitt von 3,3 %.

Quelle: Handelsblatt

Reuters HELSINKI. Seit ihrem Hoch vom 3. Januar hat die Nokia-Aktie rund 14 % an Wert verloren. Analysten gehen davon aus, dass Nokia die Erwartungen im 4. Quartal 2001 noch treffen wird. Fraglich sei die Entwicklung im 1. Quartal 2002.

Belastend wirkte sich laut Händlern neben dem schwachen Marktumfeld nach einer Rede von US-Notenbankchef Alan Greenspan, der sich skeptisch zu den Aussichten für die US-Konjunktur geäußert hatte, auch die Herabstufung der Mobilfunk-Ausrüster durch mehrere Investmentbanken aus. Analysten sagten, Anleger fürchteten, dass das Weihnachtsgeschäft sowohl in den USA als auch in Europa – den beiden wichtigsten Märkten für Nokia – für den Hersteller von Mobiltelefonen schlechter als erwartet gelaufen sei. Möglicherweise seien die Läger der Einzelhändler noch voll. Dies könnte bedeuten, dass sie keine neuen Handys bestellten und somit Nokias Quartalsergebnis betroffen sein könnte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×