Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2001

15:36 Uhr

Handelsblatt

Spannung vor Yahoo-Ergebnissen

VonWALL STREET CORRESPONDENTS

Mit Spannungen werden heute nach Börsenschluss in New York die Quartalsergebnisse von Yahoo erwartet. "Trotz des schwierigen Wirtschaftsumfelds sollte das Ergebnis und der Umsatz unsere Erwartungen erreichen", meint Michael Parekh von Goldman Sachs. Der Analyst rechnet mit einem Quartalsumsatz von 317,7 Millionen Dollar und einem Gewinn von 13 Cents pro Aktie. Die Wall Street reduzierte die Gewinnerwartungen zwar bereits und hat sich auf weitere Revidierungen für das erste Halbjahr 2001 eingestellt. Im zweiten Halbjahr dürfte eine Stabilisierung der Konjunktur und des Werbemarktes wieder für bessere Zeiten sorgen.

"Trotz des schwierigen Wirtschaftsumfelds sollte das Ergebnis und der Umsatz unsere Erwartungen erreichen", meint Michael Parekh von Goldman Sachs. Der Analyst rechnet mit einem Quartalsumsatz von 317,7 Millionen Dollar und einem Gewinn von 13 Cents pro Aktie. Die Wall Street reduzierte die Gewinnerwartungen zwar bereits und hat sich auf weitere Revidierungen für das erste Halbjahr 2001 eingestellt. Im zweiten Halbjahr dürfte eine Stabilisierung der Konjunktur und des Werbemarktes wieder für bessere Zeiten sorgen.

In Anbetracht der weltweit marktführenden Stellung sollten Investoren mit Geduld Kursschwäche nutzen, um die Aktie zu kaufen. Der Internet-Experte von Merrill Lynch, Henry Blodget, hat sich gestern abermals skeptisch über das für die Online-Unternehmen wichtige Anzeigengeschäft geäußert. Er geht von einem extrem schwierigen ersten Quartal aus. ABN Amro hat die Aktie heute auf "Halten" herunter gestuft. Yahoo meldet am Dienstag einen Vertrag mit elf weiteren Firmen. Dazu gehören McDonald´s, Bayer und Seagate Technology. Somit können nun rund 800 000 Beschäftigte an ihrem Arbeitsplatz auf das Web-Portal zugreifen. Zudem wurde eine neue Software vorgestellt, mit der die Yahoo-Inhalte auch über Mobilfunk-Geräte zu empfangen sind.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×