Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2001

07:29 Uhr

dpa-afx TOKIO. Die asiatische Leitbörse in Tokio hat bis zum frühen Dienstagnachmittag weiter leicht zugelegt. Der Nikkei-Index für 225 führende Aktienwerte notierte um 12.45 Uhr Tokioter Ortszeit einen Gewinn von 54,78 Punkten beim Zwischenstand von 13.561,01 Zählern.

Viele Investoren verfolgen Händlern zufolge abwartend die Diskussion um mögliche politische Stützungsmaßnahmen für den schwachen Aktienmarkt. Die regierende Liberaldemokratische Partei von Ministerpräsident Yoshiro Mori hatte eine Eingreifgruppe gebildet, die zügig Vorschläge erarbeiten soll. Im Gespräch ist ein System, das japanischen Unternehmen den Rückkauf eigener Aktien erleichtern soll.

Der $ notierte um 11.00 Uhr (Ortszeit) schwächer mit 118,33-36 Yen, nach 118,97-119,00 Yen am späten Montag. Ein Euro kostete am Morgen 112,20-25 Yen nach 112,40-45 Yen am späten Vortag.

Zum $ notierte der Euro am frühen Dienstag schwächer mit 0,9419-23 $ nach 0,9447-50 $ bei Handelsschluss am Montag.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×