Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2001

14:21 Uhr

dpa FRANKFURT/MAIN. Die Film- und Postproduktionsfirma Das Werk AG (Frankfurt/Main) will ihre Geschäfte auf dem amerikanischen Filmmarkt ausdehnen. Wie Vorstandssprecher Joachim Sturmes am Dienstag in Frankfurt bekannt gab, hat das Unternehmen zum 1. Januar 100 % des Bildbearbeitungsunternehmens Centropolis Effects (CFX/Los Angeles) übernommen. Damit rücke der europäische Marktführer für digitale Bildbearbeitung weltweit an die fünfte Position und sei in der Lage, große Hollywood-Spielfilmprojekte zu bearbeiten.

Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2000 rechnet die am Neuen Markt der Frankfurter Börse notierte Das Werk AG mit gut 500 Mitarbeitern nach Sturmes Angaben mit einem Umsatz von rund 86 Mill. Euro (168 Mio DM). 1999 waren es rund 34 Mill. Euro. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) werde 2000 bei 15 Mill. Euro liegen, im Vorjahr waren es 4,1 Mill. Euro. Für das laufende Jahr plane das Unternehmen Erlöse von 155 Mill. Euro und ein EBIT von 25 Mill. Euro. CFX erzielte im Jahr 2000 einen Umsatz von 23,3 Mill. DM. Für 2001 seien rund 49 Mill. DM Umsatz und ein EBIT von gut acht Mill. DM geplant.

CFX ist laut Das Werk eines der "international profiliertesten Effekthäuser" und digitalisierte die Bilder in Roland Emmerichs "Independence Day" und "The Patriot" sowie "Godzilla". Das Unternehmen war 1996 von dem deutschen Star-Regissieur Emmerich und Dean Devlin als Unternehmensteil von Centropolis Entertainment gegründet worden. Derzeit sei CFX mit 70 Mitarbeitern an siebter Stelle unter den US-Postproduktionsfirmen. Geplante Projekte seien die Fortsetzungen von "Independence Day" und "Matrix" sowie "Arac Attack".

Das Marktvolumen für Spezialeffekte in Filmen liegt laut Sturmes bei 1,6 Mrd. $ im Jahr. Die Bildbearbeitungssoftware der Gruppe solle zudem weltweit vermarktet werden. Der Kaufpreis für CFX betrug 8,25 Mill. $ sowie insgesamt 380 000 Das Werk-Aktien.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×