Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.06.2012

11:43 Uhr

Auftaktsieg gegen Irland

Kroatien stürmt in der Gruppe C an die Spitze

Nicht Spanien, nicht Italien steht nach dem ersten Spieltag der Gruppe C auf dem Spitzenplatz. Den sicherten sich die Kroaten mit ihrem Sieg gegen Irland - auch weil sich ein Bundesliga-Legionär treffsicher zeigte.

PosenAn seinem historischen Tag sah Giovanni Trapattoni alt aus. Nach zwei Treffern von Mario Mandzukic von Bundesligist VfL Wolfsburg unterlag der Italiener, seit Sonntag der Methusalem unter den EM-Trainern, mit Außenseiter Irland deutlich 1:3 (1:2) gegen Kroatien. Trap hat damit fast schon fertig: Die Boys in Green sind nach ihrem ersten EM-Spiel seit 24 Jahren in der Gruppe C Tabellenletzter - und die weiteren Gegner heißen Spanien und Italien. Der Weltmeister von 2010 und der Weltmeister von 2006 hatten sich zuvor 1:1 getrennt.

KRO - IRL in Zahlen

Gewonnene Zweikämpfe

Kroatien: 47 Prozent

Irland: 52 Prozent

Ballbesitz

Kroatien: 46,4 Prozent

Irland: 53,6 Prozent

Torschüsse

Kroatien: 14

Irland: 14

Pässe insgesamt (davon angekommen)

Kroatien: 370 (84 Prozent)

Irland: 283 (75 Prozent)

Ecken

Kroatien: 7

Irland: 1

Fouls

Kroatien: 19

Irland: 11

Abseits

Kroatien: 1

Irland: 2

Karten (Gelb/Gelb-Rot/Rot)

Kroatien: 2-0-0

Irland: 1-0-0

Spielerstatistik

Die meisten Ballkontakte:
1. Dario Srna (CRO/74)
2. Luka Modric (CRO/73)
3. Ivan Rakitic (CRO/64)

Weitere Spielerstatistiken im Detail finden Sie hier:

Mandzukic brachte Kroatien bei strömendem Regen im ausverkauften Stadion in Posen früh in Führung (3.), gleich nach der Pause erstickte er mit dem dritten Treffer für seine Mannschaft (48.) die Versuche der Iren, erneut den Ausgleich zu erzielen: Dabei prallte sein Schuss zunächst an den Pfosten, von dort an den Hinterkopf des irischen Schlussmanns Shay Given und von dort ins Tor. Zuvor war Kroatien nach dem Gegentreffer von Sean St. Ledger (19.) durch Nikica Jelavic (43.) vor 39.550 Zuschauern mit der erneuten Führung in die Pause gegangen.

Fußballsticker-Sammelfieber: Kleben und kleben lassen

Fußballsticker-Sammelfieber

Kleben und kleben lassen

Die EM ist nicht nur ein Fußball-Großereignis, sondern auch Anlass, die Kicker in Heftchen zu kleben.

„Natürlich hat mein Tor uns Hoffnung gegeben“, sagte St. Ledger. „In der zweiten Halbzeit haben wir uns vorgenommen, noch einmal zurückzukommen, aber dann fiel das schnelle Tor. Da war es natürlich sehr schwer für uns.“ Trotz der tristen Ausgangslage wollte der Abwehrspieler die Hoffnung aber nicht aufgeben: „Jetzt haben wir noch zwei Spiele - noch ist nichts verloren.“

Es war kein schöner Abend für Trapattoni, der mit dem Anpfiff zum ältesten Trainer der EM-Geschichte wurde. Mit 73 Jahren und 85 Tagen löste „Il Tedesco“ (der Deutsche) den ehemaligen Bundesliga-Coach Otto Baric aus Kroatien (71 Jahre und 2 Tage) ab. Trapattoni, von den zahlreichen irischen Anhängern auf der Tribüne mit „Trap-Masken“ geehrt, musste danach freilich feststellen, dass seine kämpferisch starke Mannschaft technisch zu limitiert war, um mit den beschlagenen Kroaten mithalten zu können.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×