Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.08.2012

15:36 Uhr

Aus im Viertelfinale

Asarenka beendet Kerbers Halbfinal-Träume

Trotz einer starken Leistung ist Angelique Kerber im Viertelfinale an der weißrussische Tennis-Weltranglistenerste Victoria Asarenka gescheitert. Damit ruhen die deutschen Medaillenhoffnungen nun auf dem Mixed-Doppel.

Zwar hielt Angelique Kerber gegen Victoria Asarenka lange gut mit, doch letztlich war die Weißrussin zu stark. dpa

Zwar hielt Angelique Kerber gegen Victoria Asarenka lange gut mit, doch letztlich war die Weißrussin zu stark.

LondonDer Traum von einer Medaille ist für Angelique Kerber im Viertelfinale des olympischen Tennis-Turniers geplatzt. Die deutsche Nummer eins verlor am Donnerstag gegen die weißrussische Weltranglisten-Erste Victoria Asarenka mit 4:6, 5:7. Damit sind in den Einzelwettbewerben von Wimbledon keine deutschen Profis mehr vertreten.

Kerber zeigte gegen Asarenka zwar eine kämpferisch starke Vorstellung, war gegen das druckvolle Spiel der Nummer eins der Welt am Ende aber ohne Chance. Die deutschen Hoffnungen ruhen in Wimbledon jetzt nur noch auf Sabine Lisicki und Christopher Kas, die im Laufe des Donnerstages in der ersten Runde des Mixed-Wettbewerbes gegen das US-Duo Liezel Huber und Bob Bryan antreten sollten.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×