Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.06.2011

16:16 Uhr

Berliner Senat winkt ab

Keine Fanmeile am Brandenburger Tor

Nun ist es amtlich. Trotz des großen Zuspruchs wird es in der Hauptstadt keine nachträgliche Fanmeile geben. Aufgrund der gleichzeitig stattfindenden Fashion Week entschied sich der Berliner Senat am Donnerstag dagegen.

Solche Bilder wird es in diesem Jahr wohl nicht aus Berlin geben. Quelle: dpa

Solche Bilder wird es in diesem Jahr wohl nicht aus Berlin geben.

BerlinHoffnungen auf eine nachträgliche Fanmeile in Berlin hat der Senat am Donnerstag eine Absage erteilt. Dazu gebe es „bislang weder Planungen, Absichten noch konkrete Maßnahmen“, sagte eine Sprecherin der Senatsverwaltung für Inneres und Sport. Das WM-Organisationskomitee hatte zuvor berichtet, Berlin prüfe nach dem erfolgreichen Auftakt der WM nun doch eine Fanmeile am Brandenburger Tor.

Parallel zur WM findet auf dem Pariser Platz ohnehin die Fashion Week (5. bis 10. Juli) statt. Eine Fanmeile wäre dadurch erst zum Halbfinale am 13. Juli möglich gewesen. Nach Angaben des WM-Organisationskomitees hatte ein Sprecher der Modewoche eine Verbindung von Modemesse und Fanmeile aber als denkbar bezeichnet.

Das Berliner Ordnungsamt stand auch schon in den Startlöchern: „Wenn wir sollen, können wir unterstützen“, sagte der Wirtschaftsstadtrat von Berlin-Mitte, Carsten Spallek. „Wir gehen davon aus, dass die Fanmeile einen großen Zulauf bekäme, wenn unsere Mädels ins Halbfinale kommen.“

Frauenfußball-WM begeistert die Fans

Video: Frauenfußball-WM begeistert die Fans

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

30.06.2011, 17:38 Uhr

Für was denn auch? Für die paar Leute? Zu viel Aufsehens von medialer Seite. "Man(n)" möchte die Öffentlichkeit Glaubens machen, dass die Euphorie die selbige sei, wie bei einer Männer-WM. Meine Kids wollen weder Panini-Bilder, noch Trikots von den Mädels. Autokorsos wird es wohl auch kaum geben. Alles scheint verzwungen und aufgesetzt. Tradition und Heldenmythos anno Bern 54 gibt es aber nunmal nur bei den Herren der Schöpfung! Auch wenn das in Deutschland zwanghaft forcierte, schon abstruse Gendering es gerne anderst darstellen möchte!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×