Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.07.2014

10:36 Uhr

Die Weltmeister

Götze steigert seinen Werbewert immens

Die Jubelarien für WM-Helden gehen weiter. Mario Götze hat seinen Wert für die Werbung deutlich erhöht. Die Madrilenen feiern Toni Kroos, und Solingen ehrt Christoph Kramer. Nur Joachim Löw braucht noch etwas Zeit.

BerlinDer Weltmeister-Titel und die gute Präsentation bei der WM in Brasilien hat den Werbewert der deutschen Fußball-Nationalspieler deutlich erhöht. „Die haben alle ihren Wert immens gesteigert, vor allem Götze mit seinem goldenen Tor“, sagte Karsten Hollasch, Leiter der Sport Business Gruppe der Unternehmensberater Deloitte, der Nachrichtenagentur dpa.

„Ohne das Tor wäre er wahrscheinlich etwas negativer aus der WM gegangen“, glaubt der Experte. Ebenfalls deutliche Gewinner der WM seien Torwart Manuel Neuer, Thomas Müller und Bastian Schweinsteiger. „Das ist natürlich stark abhängig vom Unternehmen und was es mit dem Spieler kommunizieren will“, sagte Hollasch.

„Ein Unternehmen, das sich bodenständig darstellen möchte, aber immer für einen Spaß zu haben, nimmt Müller. Einer, der bis zum Ende fightet, der sich zurückkämpft, mit der Schramme im Gesicht, ist Schweinsteiger“, sagt er. Abwehrspieler hätten es traditionell etwas schwieriger aufzufallen und damit ihren Wert zu erhöhen, ebenso Jokerspieler wie André Schürrle.

WM-Bilanz der deutschen Elf Teil 2

Gesamtüberblick Abwehr bis Mittelfeld

Mit diesen persönlichen Erfahrungen und Erfolgen kehren die Herren der deutschen Nationalmannschaft aus der Abwehr und dem Mittelfeld heim: Der Überblick von Hummels bis Kramer.

Quelle der Analyse: dpa.

Mats Hummels

Abwehrorganisator und Kopfball-Schreck. Beide WM-Tore bejubelte er nach Standards. Messi machte ihm im Finale zu schaffen.

Philipp Lahm

Erst in der Mitte, dann rechts hinten top. Jede Minute dabei. Wird jetzt wohl wie seine Vorgänger Ehrenspielführer.

Per Mertesacker

Arbeitete nach der Zurückstufung auf die Reservebank weiter fürs Team. Der Führungsspieler feierte besonders ausgelassen.

Shkodran Mustafi

Als Letzter ins Aufgebot, als Erster verletzt raus. Drei WM-Einsätze und 132 Minuten sind weit mehr, als zu erwarten war.

Julian Draxler

Überraschend durfte er die Schlussviertelstunde der Halbfinal-Party gegen Brasilien mitfeiern. Klagloser Bankspieler.

Mario Götze

Wechselvolles Turnier. Erst Startelf, dann raus. Und im Finale das goldene Tor. Könnte seine Karriere weiter beschleunigen.

Sami Khedira

Fand noch den WM-Rhythmus, gegen Brasilien top. Fünf Spiele, ein Treffer - verpasste wegen Wadenblessur das Endspiel.

Christoph Kramer

Was für ein WM-Debüt. Nach zwei Kurzeinsätzen plötzlich in der Final-Startelf. Leider aber benommen wieder raus.

Der 22 Jahre alte Götze wird von den Spezialisten des Internetportals Transfermarkt.de derzeit noch mit einem Marktwert von 48 Millionen Euro geführt. Doch dies ist der Stand kurz vor dem Finale. Durch seinen Treffer, der den Weltmeistertitel brachte, dürfte diese Bewertung in Kürze angehoben werden.

Spezialisten unterscheiden bei der Bewertung eines Spielern zudem zwischen dem Wert für den Verein und dem Wert für die Werbung. Die Zahlen von Transfermarkt orientieren sich stärker an dem spielerischen Wert eines Fußballers.

Bei Götze dürfte der Gesamtwert nun deutlich höher ausfallen. Er gilt nicht nur als überragender Fußballer. Darüberhinaus ist er als junger, smarter Spieler gut zu vermarkten und hat zudem nun einen besonderen Bonus - den Treffer für die Ewigkeit im Finale.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×