Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.06.2012

16:53 Uhr

England vs. Italien

Wer wird Deutschlands Halbfinalgegner?

Quelle:SID

In Kiew spielen England und Italien am Abend den Halbfinalgegner der DFB-Elf aus. Für einen italienischen Stürmer wird es ein Wiedersehen mit seinen Klubkollegen - und ganz nebenbei gibt es auch eine Premiere zu feiern.

Steven Gerrard und Co. wollen unbedingt ins Halbfinale - aber lieber nicht gegen Deutschland spielen. dpa

Steven Gerrard und Co. wollen unbedingt ins Halbfinale - aber lieber nicht gegen Deutschland spielen.

KiewBeim ersten K.o.-Duell zwischen den Fußball-Großmächten England und Italien spielt die Angst vor Deutschland mit. Die Hitzköpfe auf beiden Seiten machen sich vor dem heutigen Spiel in Kiew (20.45 Uhr/ARD) zwar fleißig Kampfansagen, das Halbfinale ist ihr großes Ziel, doch keiner will gegen die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw spielen. „Oh nein, es sind die Deutschen!“, titelte das englische Boulevardblatt Sun, als der mögliche Gegner in der Vorschlussrunde feststand.

Die Briten würden sich gerne rächen wollen. Für das WM-Halbfinale 1990. Für das Halbfinale bei der Heim-EM 1996- beide verloren im Elfmeterschießen. Und für das1:4 im Achtelfinale der WM2010 in Südafrika. Aber erst mal müssten sie dafür Italien besiegen, eine Aufgabe, der sie mit Kampfeslust begegnen. „Wir sind wie elf Bulldoggen“, tönte Abwehrspieler Ashley Cole demonstrativmutig: „Wir geben niemals auf, wir kämpfen füreinander und wir würden füreinander auf dem Platzsterben.“

Sollte Italien heute gewinnen, lägen die Rachegelüste eher bei Deutschland. Der Stachel des WM-Halbfinales 2006 sitzt noch tief. Torhüter Gianluigi Buffon bezeichnet Deutschland und Spanien zwar als die besten Teams der Welt, „aber wir können an einem guten Tag jeden schlagen.“ Die Gazzetta dello Sport schrieb nach dem 4:2 der DFB-Auswahl gegen Griechenland: „Dass die Deutschen stark sind, wussten wir. Sie sind aber auch überheblich, und von diesem Fehler kann man profitieren.“

Die Statistiken der Vorrunde

Die meisten Tore

1. Mario Gomez (Deutschland/3)

2. Mario Mandzukic (Kroatien/3)

3. Alan Dsagojew (Russland/3)

Die meisten Vorlagen

1. David Silva (Spanien/4)

2. Steven Gerrard (England/3)

2. Andrey Arschawin (Russland/3)

Die zielgenausten Pässe

1. Javi Martinez (Spanien/18 Pässe, 100% angekommen)

2. Konstantin Zyryanov (Russland/108 Pässe, 97,3% angekommen)

3. Yann M'Vila (Frankreich/68 Pässe, 97,14% angekommen)

(in der Wertung sind nur Spieler mit mindestens zehn gespielten Pässen)

Die meisten Ballkontakte

1. Xavi (Spanien/387)

2. Igor Denisov (Russland/314)

3. Xabi Alonso (Spanien/283)

Am häufigsten gefoult

1. Giorgios Karagounis (Griechenland/16)

2. Robert Lewandowski (Polen/13)

3. Franck Ribery (Frankreich), Evgen Khacheridi (Ukraine/je 12)

Die meisten Fouls

1. Mario Mandzukic (Kroatien/13)

2. Richard Dunne (Irland/12)

3. Milan Baros (Tschechien/11)

Die besten Zweikämpfer

1. Mats Hummels (Deutschland/86,96% gewonnen)

2. Kyriakos Papadopoulos (Griechenland/84,09% gewonnen)

3. Aleksey Berezutskiy (Russland/80% gewonnen)

(in der Wertung sind nur Spieler mit mindestens zehn geführten Zweikämpfen)

Für Bundestrainer Joachim Löw wären beide Gegner „sehr, sehr unangenehm. Roy Hodgson (Teammanager,d. Red.) hat das Spiel von England umgestellt. Die stehen sehr eng, nicht mehr so zwei geteilt wie noch 2010. Er hat eine klare Ordnung in diese Mannschaft gebracht. Sie sind besser organisiert und kontern schnell. Italien spielt ein bisschen ähnlich.“

Bevor das Interesse auf Deutschland gerichtet wurde, hatte vor allem der italienische Skandalstürmer Mario Balotelli vom englischen Meister Manchester City im Blickpunkt gestanden. „Wir werden ihm ganz schön die Hölle heiß machen“, sagte Mittelfeldspieler James Milner, Balotellis Klubkollege. Dann kündigte Milner an, Joleon Lescott, ein weiterer „Citizen“, werde Balotelli „schon aus dem Spiel nehmen“.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

24.06.2012, 19:58 Uhr

Es ist vollkommen unwichtig wer als BRD Halbfinalgegner fungiert, diese ganze EUROPAMEISTERSCHAFT ist eine Farce, um den Michel von den wirklich wichtigen Problemen im eigenen Land abzulenken. Da die BRD gerade abgewickelt wird, ist Fußball nur noch Nebensache.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×