Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2006

20:08 Uhr

Im Eröffnungsspiel des Afrika-Cups ist Gastgeber Ägypten gut aus den Startlöchern gekommen und hat Libyen nach Toren von Hossam Ahmed Mido (18.), Mohamed Abotreka (22.) und Ahmed Hassan (78.) mit 3:0 (2:0) besiegt. Durch den klaren Erfolg haben sich die "Pharaonen", die in ihrer Gruppe noch auf die Elfenbeinküste und Marokko treffen, eine gute Ausgangsposition für das Weiterkommen geschaffen.

Die unterlegenen Libyer müssen im weiteren Verlauf des Turniers vorerst auf Torwart Luis de Agustini, der nach einem Foulspiel die Rote Karte sah, verzichten.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×