Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2006

15:08 Uhr

Antonie Beckenbauer ist tot

Welcome-Reise verschoben

Franz Beckenbauer muß den Besuch in Mittel- und Nordamerika um einige Wochen verschieben, da seine Mutter am Mittwoch verstarb. Die 92-jährige wollte die WM unbedingt noch erleben.

Franz Beckenbauer und seine Mutter Antonie bei einem Fernsehauftritt. Foto: dpa dpa

Franz Beckenbauer und seine Mutter Antonie bei einem Fernsehauftritt. Foto: dpa

HB FRANKFURT/MAIN. Die Welcome-Reise des Organisationskomitees (OK) der Fußball-Weltmeisterschaft in der kommenden Woche nach Mittel-und Nordamerika ist wegen des Todes der Mutter von Franz Beckenbauer abgesagt worden.

Wie das OK am Donnerstag mitteilte, soll die Reise nach Mexiko, Costa Rica, Trinidad & Tobago und in die USA vom 20. bis 23. Februar nachgeholt werden. Bisher hat eine OK- Delegation mit Präsident Beckenbauer an der Spitze bereits 16 der 31 WM-Gastländer besucht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×