Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.05.2016

15:14 Uhr

Bayern gegen BVB

Wie Hummels zum Tränentrockner wird

VonThomas Schmitt

Viele schwarz-gelbe Fans ahnen vor dem Endspiel Böses: Zu stark, zu gierig und zu besessen sind die Roten. Ausgerechnet Mats Hummels kann hier für den BVB entscheidend sein – und Fans den Geldbeutel füllen.

Dortmunds Mats Hummels spielt seine letzte Partie im BVB-Trikot, bevor er zum Gegner, des Spiels, dem FC Bayern, wechselt. dpa

Bayern gegen BVB

Dortmunds Mats Hummels spielt seine letzte Partie im BVB-Trikot, bevor er zum Gegner, des Spiels, dem FC Bayern, wechselt.

DüsseldorfDer Fußball gilt als unvorhersehbar. Dennoch sind manche Fußballspiele schon im Vorfeld durchschaubar. Das Pokalfinale, auf das am Samstag die ganze Welt schauen wird, gehört dazu: Bayern München gegen Borussia Dortmund. Viel zu lachen haben werden die zahlreichen Schwarz-Gelben im Berliner Olympia-Stadion wohl nicht. Zu stark, zu gierig und zu besessen sind die Roten. 

Zusätzlicher Grund zur Trauer: Weltmeister und BVB-Kapitän Mats Hummels macht sein letztes Spiel für die Westfalen und wechselt dann zum großen Konkurrenten an die Isar – zurück zu den familiären Wurzeln. Damit sich auch jeder Dortmund-Fan darüber richtig freuen kann, sollte der Kapitän endlich das Tor machen, das ihm vor zwei Jahren geklaut wurde.

Zur Erinnerung: 2014 im DFB-Pokalfinale zwischen dem BVB und den Bayern gab es noch keine Torlinientechnik. Hummels brachte in der regulären Spielzeit den Ball hinter die Torlinie, doch der Schiedsrichter erkannte dies nicht. Durch die zahlreichen Kameras war jedoch schnell geklärt, dass es ein Treffer war. Als Torklau von Berlin ging dies in die Fußballgeschichte ein.

Die beiden DFB-Pokalfinalisten im Vergleich

Gründung

Bayern: 27. Februar 1900
BVB: 19. Dezember 1909

Quellen: sid, Geschäftsjahr 2014/15; Transfermarkt.de

Mitglieder

Bayern: 280.000
BVB: 130.000

Umsatz

Bayern: 523,7 Millionen Euro
BVB: 276 Millionen Euro

Gewinn (nach Steuern)

Bayern: 23,8 Millionen Euro
BVB: 5,5 Millionen Euro

Eigenkapital

Bayern: 411,5 Millionen Euro

BVB: 286,1 Millionen Euro

Erlöse Merchandising

Bayern: 101,7 Millionen Euro
BVB: 39,3 Millionen Euro

Erlöse Sponsoring

Bayern: 113,9 Millionen Euro
BVB: 75,7 Millionen Euro

Marktwert Kader

Bayern: 572,6 Millionen Euro  

BVB: 321,2 Millionen Euro

Aktuelle Transferbilanz

Bayern: - 55,5 Millionen Euro
BVB: + 22,8 Millionen Euro

Zum Entsetzen der Borussia-Anhänger gewann dann am Ende auch noch der FC Bayern das Spiel. Es wäre sicher ein guter Schadenersatz für alle BVB-Fans, wenn Hummels nun tatsächlich sein Tor im Finale machen würde. Damit es auch richtig in ihrer Geldbörse klingelt, müssten sie nur darauf wetten. Für 100 Euro Einsatz spucken die Anbieter 850 Euro aus.

Schießt oder köpft Hummels gar den ersten Treffer des Spiels, sind sogar 1900 Euro für Wetter drin. Wäre ein satter Trost für BVB-Fans. Schließlich sind die Chancen für die Dortmunder nicht sonderlich gut. Zwar sprechen viele von einem 50:50-Spiel. Doch das ist Augenwischerei. Tatsächlich ist kaum davon auszugehen, dass die Dortmunder gleichwertig sein werden. Noch jedenfalls nicht.

Die Karriere von Weltmeister Mats Hummels

Wechsel

Nach achteinhalb Jahren verlässt Mats Hummels Borussia Dortmund und kehrt zum FC Bayern zurück. Die wichtigsten Stationen seiner bisherigen Karriere.
Quelle: dpa

19. März 2007

Beim 5:2-Heimsieg des FC Bayern über Mainz feiert der in 52. Minute eingewechselte Hummels sein Bundesliga-Debüt.

Winterpause 2007/2008

Ausleihe vom FC Bayern zunächst bis zum 30. Juni 2009 an Borussia Dortmund.

16. Februar 2008

Startelfdebüt für den BVB beim 2:0 über Cottbus.

18. Oktober 2008

Erstes Bundesliga-Tor von Hummels beim 3:3 des BVB gegen Bremen.

Februar 2009

Einigung zwischen dem BVB und FC Bayern München über einen festen Wechsel nach Dortmund mit Aufhebung des Leihvertrages.

13. Mai 2010

Länderspieldebüt beim 3:0 über Malta.

Mai 2011

Deutscher Meister mit dem BVB.

Mai 2012

Double-Sieger mit dem BVB.

25. Mai 2013

Champions-Finale mit dem BVB gegen den FC Bayern (1:2)

13. Juli 2014

WM-Finalsieg der DFB-Elf gegen Argentinien (1:0)

10. Mai 2016

Einigung zwischen dem FC Bayern und dem BVB über eine Rückkehr nach München.

In den Wettbüros ist Bayern München der klare Favorit. Kein Wunder angesichts der großartigen Saison, die die Münchner gespielt haben. Sie haben im Rückblick – scheinbar mühelos – den einzigen Verfolger, die Borussia aus Dortmund, in der Bundesliga klar auf Distanz gehalten. Und der Rest der Liga hatte nie nur den Hauch einer Chance, an den Meister heranzukommen. 

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×