Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.11.2014

14:38 Uhr

Bayern München

Lahm bricht sich den Knöchel

Quelle:SID

Der Kapitän der Weltmeistermannschaft, Philipp Lahm von Bayern München, hat sich eine schwere Fußverletzung zugezogen. Der Verein bestätigte einen Bruch am oberen Sprunggelenk. Der Spieler wird drei Monate ausfallen.

Philipp Lahm hatte nach dem Gewinn des WM-Titels seinen Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft erklärt. SID

Philipp Lahm hatte nach dem Gewinn des WM-Titels seinen Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft erklärt.

MünchenPhilipp Lahm wird dem FC Bayern München lange fehlen. Wie der Verein am Dienstag mitteilte, zog sich der Kapitän im Training einen Bruch am oberen Sprunggelenk des rechten Fußes zu und muss operiert werden. Der deutsche Fußball-Rekordmeister bezifferte die Ausfalldauer auf zweieinhalb bis drei Monate.

Lahm ist der achte Spieler, auf den der FC Bayern verzichten muss. Es fallen bereits Javi Martínez (Kreuzbandriss), David Alaba (Innenband), Thiago (Innenband), Holger Badstuber (Muskelsehnenriss), Claudio Pizarro (Muskelverletzung) sowie die beiden Ersatztorhüter Tom Starke (Syndesmoseband) und Pepe Reina (Muskelverletzung) aus.

Der Mannschaftskapitän des deutschen Fußball-Rekordmeisters sank beim Training am Dienstagmittag zu Boden und klagte danach deutlich hörbar über Schmerzen. Lahm wurde umgehend auf ein Golfcart gehoben und ins Spielerzentrum gefahren. 

Der Fußballer Philipp Lahm: Daten und Fakten

Homepage

Philipp Lahm ist als Fußballer eine Person des öffentlichen Lebens. Er hat eine Homepage, auf der viele Informationen über ihn und seine Aktivitäten abrufbar sind.

Geburtstag

11. November 1983 in München

Verein

Verein: FC Bayern München (Vertrag bis 30. Juni 2018), vorzeitiger Rücktritt Mitte 2017, Bayern-Kapitän seit 2011.

Länderspiele

Länderspiele: 113, Tore: 5, Länderspieldebüt: 18. Februar 2004 in Split beim 2:1 gegen Kroatien. Letztes Länderspiel: WM-Finale am 13. Juli 2014 in Rio de Janeiro beim 1:0 n.V. gegen Argentinien.

Turniere

Turniere: EM 2004 (Vorrunde), WM 2006 (Dritter), EM 2008 (Finale), WM 2010 (Dritter), EM 2012 (Halbfinale), WM 2014 (Titel)

Größte Erfolge (1)

Größter Nationalmannschafts-Erfolg: Weltmeister 2014

Größte Erfolge (2)

Größte internationale Erfolge mit dem FC Bayern München: Champions-League-Sieger 2013; Club-Weltmeister 2013; Europäischer Supercup-Sieger 2013

Größte Erfolge (3)

Größte nationale Erfolg mit dem FC Bayern: 7 Mal deutscher Meister; 6 Mal DFB-Pokalsieger

DFB-Kapitän

Erstmals Kapitän in der Startelf der deutschen Nationalmannschaft am 29. Mai 2009 beim 1:1 in Shanghai gegen China; Kapitän bei der WM 2010 und 2014 sowie der EM 2012

Verletzungen

Mittelfußbruch im Januar 2005; Kreuzbandriss im rechten Knie im Mai 2005; Sehnenanriss am rechten Ellbogen im Mai 2006 kurz vor der WM in Deutschland

Die Pläne

An drei Firmen hat sich Lahm bis jetzt beteiligt, und damit soll noch lange nicht Schluss sein. Lahm schaut sich eigenen Angaben zufolge nach weiteren Beteiligungen um. Mitte 2017 hängt er die Fußballschuhe an den Nagel und will zunächst Privatier sein.

Mediendirektor Markus Hörwick teilte wenig später per Twitter mit, Lahm sei "schwerer" verletzt. Zu diesem Zeitpunkt hielt sich der 31-Jährige bereits in der Praxis von Vereinsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt auf, die er nach einer guten Stunde auf Krücken und mit einem Verband am rechten Knöchel wieder verließ.

Für den 31 Jahre alten Lahm ist es die dritte große Verletzungspause in seiner Karriere. Im Januar 2005 hatte er einen Ermüdungsbruch erlitten, anschließend im Mai gleichen Jahres einen Kreuzbandriss. Lahm hatte nach dem Gewinn des WM-Titels seinen Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft erklärt.

Vor der WM hatte er bereits Probleme mit dem Sprunggelenk. Es hätte nicht viel gefehlt und die deutsche Mannschaft hätte in Brasilien ohne ihren langjährigen Kapitän auskommen müssen. "Spät, sehr spät" erst sei ihm klar gewesen, dass er tatsächlich seine letzte WM würde spielen können, verriet Lahm im "Süddeutsche Zeitung Magazin".

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×