Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.08.2014

11:39 Uhr

Bitterer Fehler

Uefa schmeißt Legia Warschau aus Champions League

Celtic Glasgow im Glück: Eigentlich mussten sich die Schotten in den Playoffs der Champions League mit 6:1 geschlagen geben. Doch dann wechselte Legia Warschau einen gesperrten Spieler ein. Die Uefa zieht Konsequenzen.

Hier war die Welt noch in Ordnung: Warschaus Michal Kucharczyk jubelt nach einem Treffer gegen Celtic Glasgow. Nun hat sich das Blatt gewendet. dpa

Hier war die Welt noch in Ordnung: Warschaus Michal Kucharczyk jubelt nach einem Treffer gegen Celtic Glasgow. Nun hat sich das Blatt gewendet.

NyonLegia Warschau hat seinen Platz in den Playoffs der Champions League wegen des Einsatzes eines nicht spielberechtigten Profis verloren. Die Europäische Fußball-Union (Uefa) bestrafte den polnischen Erstligisten am Freitag kurz vor der Auslosung für den bitteren Fehler und machte den Weg für Nachrücker Celtic Glasgow frei. Im Duell gegen die Schotten hatte Legia den gesperrten Bartosz Bereszynski im Rückspiel am Mittwoch für zwei Minuten eingesetzt. Der Abwehrspieler war in der Europa League in der Vorsaison vom Platz gestellt worden, seine Sperre war noch nicht abgelaufen. Warschau hatte sich gegen Glasgow insgesamt mit 6:1 durchgesetzt.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×