Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.05.2016

17:51 Uhr

Borussia Dortmund

Hummels kehrt zum FC Bayern zurück

Quelle:SID

Weltmeister Mats Hummels wechselt von Borussia Dortmund zum Rivalen Bayern München. Die Ablöse wird auf 38 Millionen Euro geschätzt – ein Rekordtransfer. Hummels sprach von der schwierigsten Entscheidung seines Lebens.

Bayern München

„Er ist halt ein Münchener“: Bayern-Fans freuen sich auf Hummels

Bayern München: „Er ist halt ein Münchener“: Bayern-Fans freuen sich auf Hummels

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

DortmundDer Spieler Mats Julian Hummels wird mit Wirkung zur kommenden Saison 2016/2017 von Borussia Dortmund zum FC Bayern München wechseln. Hierüber hätten beide Klubs grundsätzlich Einigung erzielt, erklärte Borussia Dortmund in einer Adhoc-Mitteilung.

Es ist der dritte Großtransfer vom BVB zum Rekordmeister - nach Mario Götze 2013 und Robert Lewandowski 2014. Die Ablöse für den 27 Jahre alten Innenverteidiger soll etwa 35 Millionen Euro betragen, heißt es bei Bild.de. Die Agentur sid spricht dagegen bereits von einem Rekordtransfer innerhalb der Bundesliga – für geschätzte 38 Millionen Euro. WM-Held Mario Götze war für 37 Millionen Euro gewechselt.

„Ich habe mir die Entscheidung nach achteinhalb Jahren nicht leicht gemacht“, sagte der BVB-Kapitän. „Bevor ich im Sommer in meine Heimatstadt zurückkehre, haben wir alle noch ein großes gemeinsames Ziel: Den DFB-Pokal nach Dortmund zu holen.“ Im Finale gegen die Bayern am 21. Mai in Berlin stellt sich Hummels bei seiner künftigen Mannschaft vor.

Soll Hummels im DFB-Pokalfinale für den BVB auflaufen?

„Wir respektieren seine Entscheidung. Ich möchte betonen, dass er sich uns gegenüber zu jedem Zeitpunkt offen und fair verhalten hat“, sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge erklärte: „Er ist einer der besten Innenverteidiger der Welt. Mit ihm können wir unsere Qualität nochmals steigern.“

Der in München aufgewachsene und in der Jugend des FC Bayern ausgebildete Abwehrspieler werde nach einer üblichen medizinischen Untersuchung in München einen Fünf-Jahresvertrag bis zum 30. Juni 2021 beim deutschen Rekordmeister unterzeichnen, erklärte der FC Bayern.

Reaktionen auf den Wechsel von Hummels zum FC Bayern

„Wir freuen uns, dass sich Mats Hummels für den FC Bayern entschieden hat“, sagt Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG. „Mats ist einer der besten Innenverteidiger der Welt, mit ihm können wir die Qualität unserer Mannschaft nochmals steigern.“

Neben Hummels hat sich Bayern am Dienstag auch den portugiesischen Mittelfeldspieler Renato Sanches von Benfica Lissabon gesichert. Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister bekanntgab, wechselt der 18-Jährige für eine Ablösesumme von 35 Millionen Euro plus möglicher erfolgsabhängiger Bonuszahlungen in die Bundesliga. In einer ähnlichen Preisklasse wie Hummels ist damit auch Sanches einer der teuersten Transfers der Liga. Am Montag bestand er in München bereits den obligatorischen Medizincheck und unterschrieb danach einen Fünfjahresvertrag bis Juni 2021.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×