Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.08.2015

21:47 Uhr

Bundesliga-Rekordtransfer

De Bruyne geht für 75 Millionen zu ManCity

Schon länger kursierten die Transfer-Gerüchte um den Bundesliga-Starspieler Kevin De Bruyne. Jetzt ist es offiziell. Für 75 Millionen Euro geht der Wolfsburger nach Großbritannien zu Manchester City.

Kevin De Bruyne wechselt vom VfL Wolfsburg zu Manchester City. dpa

Rekordtransfer

Kevin De Bruyne wechselt vom VfL Wolfsburg zu Manchester City.

WolfsburgDer Königstransfer der Fußball-Bundesliga ist endlich durch, das Transfer-Theater aber wird immer absurder. Auf das schier ewige Hickhack um Deutschlands Fußballer des Jahres Kevin De Bruyne, dem der VfL Wolfsburg und Manchester City am Sonntag endlich ein Ende setzten, folgt nun das Last-Minute-Schauspiel um den Schalker Weltmeister Julian Draxler. Einen guten Teil der rund 75 Millionen Euro aus dem De-Bruyne-Wechsel nach England will Wolfsburg bis zum Transferschluss am Montag noch in Draxler investieren, der eigentlich schon auf dem Weg zu Juventus Turin schien.

Im Endspurt erfährt der Transfermarkt noch einmal neue Dynamik. Auch der FC Bayern griff erneut zu. Der deutsche Rekordmeister besserte seinen Kader mit einer weiteren Alternative für die Außenbahn und für den noch immer verletzten Franck Ribery auf und lieh den 19-jährigen Franzosen Kingsley Coman von Juventus Turin aus. Coman soll bis Mitte 2017 bleiben, zudem sicherten sich die Münchner eine Kaufoption.

Die teuersten Fußballtransfers der Welt

Platz 11

Edison Cavani

Datum: 16. Juli 2013
von: Neapel
zu: Paris Saint-Germain
Ablöse: 64,5 Millionen Euro*
Quelle: transfermarkt.de

Platz 10

Kaka

Datum: Juni 2009
von: AC Mailand
zu: Real Madrid
Ablöse: 65 Millionen Euro

Platz 9

Zlatan Ibrahimovic

Datum: Juli 2009
von: Inter Mailand
zu: FC Barcelona
Ablöse: 69,5 Millionen Euro

Platz 8

Zinedine Zidane

Datum: 2001
von: Juventus Turin
zu: Real Madrid
Ablöse: 73,5 Millionen Euro

Platz 7

Kevin De Bruyne

Datum: 30. August 2015
von: VfL Wolfsburg
zu: Manchester City

Ablöse: 75 Millionen Euro

Platz 6

Ángel Di María

Datum: 2001
von: Real Madrid

zu: Manchester City
Ablöse: 75 Millionen Euro

Platz 5

James Rodriguez

Datum: Saison 2014/15
von: Monaco
zu: Real Madrid
Ablöse: 80 Millionen Euro

Platz 4

Luis Suarez

Datum: 11. Juli 2014
von: Liverpool
zu: FC Barcelona
Ablöse: 81 Millionen Euro

Platz 3

Neymar

Datum: Saison 2013/14
von: Santos
zu: FC Barcelona
Ablöse: 83,5 Millionen Euro

Platz 2

Gareth Bale

Datum: 1. September 2013
von: Tottenham
zu: Real Madrid
Ablöse: 94 Millionen Euro

Platz 1

Cristiano Rolando

Datum: 11. Juni 2009
von: Manchester United
zu: Real Madrid
Ablöse: 94 Millionen Euro

Fast alles verblasst aber gegen den bislang größten Transfer dieser Wechselphase. Der 24-jährige De Bruyne ist das prominenteste Beispiel für das irrwitzige Hin und Her im Sommer-Schlussverkauf und für die horrenden Summen, die die englischen Vereine großzügig in den Markt stecken und mit ihren Einkäufen auch an die Bundesliga-Clubs weitergeben.

Zum Wirbel und den Dementis kurz vor der Schließung des Transferfensters passte Manchesters Trainer Manuel Pellegrini, der noch einen Tag vor der Verpflichtung De Bruynes den Ahnungslosen gab. Vom Medizincheck des belgischen Nationalspielers bekam er am Samstag angeblich gar nichts mit. „Ich habe keine Neuigkeiten über De Bruyne“, sagte Pellegrini laut englischen Medien.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×