Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.05.2013

23:18 Uhr

Champions League

FC Bayern macht deutsches Traumfinale perfekt

Welch eine Demonstration der Stärke: Ein super-cooler FC Bayern München hat im Halbfinal-Rückspiel den FC Barcelona auch in dessen eigenem Stadion vorgeführt – und trifft nun im Finale von Wembley auf Borussia Dortmund.

Begeisterung pur

Bayern-Fans feiern Finaleinzug-Party

Begeisterung pur: Bayern-Fans feiern Finaleinzug-Party

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Barcelona/MadridDas deutsche Giganten-Finale in Wembley ist perfekt! Der FC Bayern um Wegbereiter Arjen Robben hat am Mittwoch mit dem 3:0 (0:0)-Triumph im Camp Nou die Vorherrschaft des FC Barcelona beendet und kämpft nun am 25. Mai in London gegen den nationalen Erzrivalen Borussia Dortmund um die Krone im europäischen Vereinsfußball. 24 Stunden nach dem Balanceakt des BVB bei Real Madrid versetzten Robben (48.) mit einem perfekten Linksschuss, Gerard Piqué (72.) per Eigentor und Thomas Müller (76.) die Bayern-Fans unter den 95 000 Zuschauern in ausgelassene Finalstimmung. Direkt nach dem Schlusspfiff präsentierten die Bayern-Spieler ihre T-Shirts mit der Aufschrift „Final Wembley 2013“.

„Wir haben hier 3:0 gewonnen, ich muss mich fast zwicken“, konstatierte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge. „Wir haben gegen Barcelona zwei wunderbare Tage erwischt. Jetzt fahren wir mit breiter Brust nach London und haben eine gute Chance, es nun auch zu packen.“ Trainer Jupp Heynckes lobte seine Mannschaft für „überragenden Fußball“. „Es ist Wahnsinn, was wir geleistet haben“, jubelte David Alaba, der das Champions League-Finale 2012 wegen einer Sperre verpasst hatte. Auch Torschütze Robben konnte seine Gefühle nicht verbergen: „4:0 zu Hause und 3:0 hier: Das ist Geschichte!“ Kapitän Philipp Lahm verkündete: „Wir sind das dritte Mal in den letzten vier Jahren im Finale, jetzt wollen wir den Pott auch holen.“

Barca ging ohne den mangels Fitness auf der Bank hockenden Weltfußballer Lionel Messi gegen den übermächtigen deutschen Meister regelrecht unter. An ein Wunder nach dem 0:4 im Halbfinal-Hinspiel war nicht zu denken - am Ende stand sogar die erste Heimniederlage seit Oktober 2009 in der Königsklasse.

Die Münchner Triple-Jäger wollen nun in ihrem insgesamt fünften Königsklassen-Endspiel nach den noch frischen Niederlagen 2010 und 2012 endlich den zweiten Champions-League-Triumph nach 2001 feiern. Dortmund hat die Chance auf den zweiten Königsklassen-Coup nach 1997. Auf jeden Fall wird es den ersten internationalen Titel für eine deutsche Mannschaft seit dem Bayern-Triumph vor zwölf Jahren in Mailand geben.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Nickelsen

01.05.2013, 23:53 Uhr

Das Spiel gegen Borussia Dortmund im DFB Pokal war ein Viertelfinale

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×