Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.04.2011

13:47 Uhr

Derby AC gegen Inter

Ausnahmezustand in Milano

Zwischen Spitzenreiter AC Mailand und Titelverteidiger Inter geht es diesmal um alles: Die italienische Meisterschaft, die Ehre und um alte Rechnungen.

Heiß aufs Derby: Inters brasilianischer Star Maicon. Quelle: dpa

Heiß aufs Derby: Inters brasilianischer Star Maicon.

MailandIn Mailand grassiert das Derby-Fieber. Vor dem vermutlich titelentscheidenden Gipfeltreffen am Samstagabend im Giuseppe-Meazza-Stadion herrscht rund um Dom und Scala der Ausnahmezustand. Wie nervöse Rennpferde in der Startbox fiebern selbst Routiniers wie Milan-Regisseur Clarence Seedorf und Inters Stürmerstar Samuel Eto'o dem Top-Spiel der Fußball-Saison entgegen.

Acht Spieltage vor dem Ende der italienischen Meisterschaft trennen den wieder erstarkten Titelverteidiger nur noch zwei Punkte vom schwächelnden Spitzenreiter Milan. Vier Tage vor dem Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Schalke 04 wird der Triple-Sieger an Milan vorbeiziehen, ist Lothar Matthäus überzeugt. „Inter ist von seiner Aufholjagd beflügelt, besser in Form und wird Meister“, prophezeite der ehemalige Inter-Star.

Tatsächlich strotzt das Team von Trainer Leonardo seit dem Champions-League-Triumph im Achtelfinale gegen den FC Bayern München vor Selbstbewusstsein. Dennoch wird Leonardo in seinem ersten Duell mit dem Ex-Club besonders nervös sein. Viele Milan-Anhänger halten den Brasilianer für einen Verräter. „Leonardo hat viele Kameraden und Fans enttäuscht“, giftete Milan-Torwart Christian Abbiati.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×