Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.05.2016

15:37 Uhr

DFB benennt EM-Kader

Löw zieht Kimmich aus dem Hut

Bundestrainer Joachim Löw reist mit einem Überraschungsgast ins EM-Vorbereitungslager. Bayern-Newcomer Joshua Kimmich schaffte es ebenso in den Kader wie Julian Brandt und Julian Weigl. Sonst? Wenig Neues.

Der EM-Kader steht fest

Löw: „Das Kollektiv ist wichtiger als jeder einzelne Spieler“

Der EM-Kader steht fest: Löw: „Das Kollektiv ist wichtiger als jeder einzelne Spieler“

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

DüsseldorfMit 27 Spielern, unter ihnen die Debütanten Joshua Kimmich (FC Bayern München), Julian Brandt (Bayer Leverkusen) und Julian Weigl (Borussia Dortmund), startet Fußball-Weltmeister Deutschland in die Vorbereitung auf die Europameisterschaft 2016 in Frankreich.

Das gab Bundestrainer Joachim Löw am Dienstag in der Französischen Botschaft am Brandenburger Tor in Berlin bekannt. Angeführt wird der vorläufige EM-Kader von insgesamt 14 Weltmeistern, unter ihnen auch der angeschlagene Kapitän Bastian Schweinsteiger, hinter dessen EM-Teilnahme aber noch ein Fragezeichen steht.

„Wir sind selbstbewusst, aber nicht überheblich. Wir sind stark, aber nicht unbesiegbar“, sagte Löw mit Blick auf das EM-Turnier, und Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff ergänzte: „Wir brauchen den vierten Stern. Das wäre natürlich ein Traum. Wir müssen uns darauf einstellen, dass wir als Weltmeister starten, aber bei Null anfangen.“

Welcher dieser Jungstars soll auf jeden Fall mit zur EM?

Bis zum 31. Mai muss Löw dann das endgültige Aufgebot mit 20 Feldspielern und drei Torhütern der Europäischen Fußball-Union melden. Damit werden vier Spieler noch durch das Raster fallen. „Es gibt keinen potenziellen Streichkandidaten“, betonte Löw.

Gleichwohl müssen sich die Debütanten beweisen. „Sie haben sich wahnsinnig gefreut. Sie wissen, dass sie sehr viel lernen können“, ergänzte der Bundestrainer mit Blick auf die drei Neulinge Kimmich, Brandt und Weigl sowie den Schalker Leroy Sané, der bislang einmal zum Einsatz kam. Die vier Youngster bekommen zunächst die Rückennummern 24 bis 27.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×