Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.10.2011

18:36 Uhr

DFB-Pokal

Schalke muss nach Gladbach

Das Achtelfinale des DFB-Pokals ist ausgelost: Topspiel wird das Duell zwischen Schalke und Mönchengladbach. Die Bayern können sich über ein relativ leichtes Los freuen.

Borussia Mönchengladbachs Juan Arango and Schalkes Klaas-Jan Huntelaar treffen im DFB-Pokal aufeinander. Reuters

Borussia Mönchengladbachs Juan Arango and Schalkes Klaas-Jan Huntelaar treffen im DFB-Pokal aufeinander.

BerlinIm Topspiel des Achtelfinales im DFB-Pokal empfängt Borussia Mönchengladbach den amtierenden Pokalsieger Schalke 04. Das ergab die Auslosung am Sonntagnachmittag in der „Sportreportage“ des ZDF, bei der Nationaltorhüterin Nadine Angerer die Lose zog. Außerdem stehen sich in drei Duellen jeweils zweier Bundesligisten der VfB Stuttgart und der Hamburger SV, 1899 Hoffenheim und der FC Augsburg sowie Hertha BSC und der 1. FC Kaiserslautern gegenüber. 

Der deutsche Meister Borussia Dortmund muss in der Runde der letzten 16 beim Zweitliga-Topteam Fortuna Düsseldorf antreten. Auch Rekordpokalsieger Bayern München muss zu einem Zweitligisten reisen und beim VfL Bochum spielen. Im fränkischen Derby empfängt der 1. FC Nürnberg die SpVgg Greuther Fürth. 

Holstein Kiel hat als einziger noch im Wettbewerb vertretener Regionaligist Heimrecht gegen den 1. FSV Mainz 05. 

Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl sagte nach der Auslosung: „Wir sind natürlich sehr froh, dass wir ein Heimspiel haben und dann auch noch so einen attraktiven Westschlager. Wir freuen uns auf ein schönes Fußballfest bei uns im Borussia Park mit unseren tollen Fans im Rücken gegen den Titelverteidiger.“ 

Stuttgarts Sportdirektor Fredi Bobic kündigte im Pokal gegen den Hamburger SV Revanche für die 1:2-Heimniederlage in der Bundesliga an: „Gegen den HSV haben wir noch etwas gut zu machen. Das ist noch mal ein richtiger Pokalknaller kurz vor Weihnachten.“ 

Die Achtelfinalspiele werden am 20. und 21. Dezember 2011 ausgetragen. Die Termine für die einzelnen Spiele stehen noch nicht fest. Welches Spiel im Free-TV gezeigt wird, ist ebenfalls noch offen. Auf jeden Fall werden alle acht Spiele vom Pay-TV-Sender Sky übertragen.

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×