Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2015

10:28 Uhr

Erste Bayern-Niederlage der Saison

„Das 1:4 ist ein kleiner Schock“

Beim bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer aus München sitzt der Frust nach dem 1:4 beim Verfolger Wolfsburg tief. Bayern-Trainer Pep Guardiola sah eine verdiente Niederlage – und kündigte Wiedergutmachung an.

Wolfsburg schlägt die Bayern

Bundesliga-Rückrunde startet mit Sensation

Wolfsburg schlägt die Bayern: Bundesliga-Rückrunde startet mit Sensation

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

WolfsburgFür Bayern München war es laut Arjen Robben „ein kleiner Schock“, für den VfL Wolfsburg mit den Worten von Trainer Dieter Hecking „ein Riesen-Fußballspiel“. Beim 4:1 (2:0) zum Rückrundenauftakt fügte der Tabellenzweite dem souveränen Spitzenreiter nicht nur die erste Saisonniederlage zu, sondern erteilte dem FC Bayern auch gleich noch eine Lehrstunde. Am Freitagabend kassierte das Team von Trainer Pep Guardiola in einer Partie so viele Gegentore wie in der gesamten Hinserie.

„Wir waren heute einfach nicht auf der Höhe“, kommentierte Bayerns Mario Götze die böse Klatsche, die der überragende Kevin De Bruyne (53. Minute/73.) und Bas Dost (4./45.+2) mit je zwei Toren besiegelten. Für die harmlosen und in der Defensive schwachen Münchner traf lediglich Juan Bernat (55.). „Gegen solche Spieler wie Kevin De Bruyne muss man das einfach besser machen“, sagte Bayern-Kapitän Bastian Schweinsteiger, und Robben befand: „Man kann mal ein Spiel verlieren, aber 1:4 ist schon ein kleiner Schock.“ Keeper Manuel Neuer, der bei dem Spiel so häufig hinter sich greifen musste wie in der gesamten Hinrunde, befand: „Das ist in die Hose gegangen. Es ist keine Katastrophe ausgebrochen, aber wir wissen, dass wir noch viel zu tun haben.“

Für Bayern-Coach Guardiola lag die auch in der Höhe verdiente Niederlage auch an der Siegesserie in der ersten Saisonhälfte. „Es ist schwer, wenn du gewinnst und gewinnst“, sagte der Spanier: „Die Zuschauer denken, es ist einfach. Die Spieler denken, es ist einfach. Und der Trainer denkt, es ist einfach.“ Stattdessen waren die Bayern klar unterlegen. „Wir haben diese Niederlage verdient“, sagte der Bayern-Coach. „Sie zeigt, wie schwer Fußball ist.“ Mit Blick auf das am Dienstag folgende Heimspiel gegen den FC Schalke 04 kündigte Guardiola an: „So schnell wie möglich werden wir zurückkommen.“

Bayern München: Welche Spiele Pep Guardiola verloren hat

1. Niederlage

27.07.2013: Borussia Dortmund - FC Bayern 4:2 Supercup-Finale.

2. Niederlage

10.12.2013 FC Bayern - Manchester City 2:3 Champions League.

3. Niederlage

05.04.2014 FC Augsburg - FC Bayern 1:0 Bundesliga.

4. Niederlage

12.04.2014 FC Bayern - Borussia Dortmund 0:3 Bundesliga.

5. Niederlage

23.04.2014 Real Madrid - FC Bayern 1:0 Champions League.

6. Niederlage

29.04.2014 FC Bayern - Real Madrid 0:4 Champions League.

7. Niederlage

13.08.2014 Borussia Dortmund - FC Bayern 2:0 Supercup-Finale.

8. Niederlage

25.11.2014 Manchester City - FC Bayern 3:2 Champions League.

9. Niederlage

30.01.2015 VFL Wolfsburg - FC Bayern 4:1 Bundesliga

10. Niederlage

22. März 2015: 0:2 zuhause gegen Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga.

11. Niederlage

15. April 2015: 1:3 im Viertelfinale der Champions-League beim FC Porto.

12. Niederlage

28. April 2015: DFB-Pokalhalbfinale gegen Borussia Dortmund: 1:1 nach Verlängerung, 0:2 nach Elfmeterschießen

13. Niederlage

2. Mai 2015: Bayer Leverkusen gewinnt 2:0 im Bundesligaspiel. Zu diesem Zeitpunkt sind die Bayern aber schon Meister.

14. Niederlage

6. Mai 2015: Barcelona gewinnt 3:0 im ersten Halbfinale der Champions League. Das war praktisch der K.O. für die Bayern.

15. Niederlage

9. Mai 2015: In der Bundesliga verliert der FC Bayern sein Heimspiel gegen den FC Augsburg mit 0:1.

16. Niederlage

16. Mai 2015: In der Bundesliga gewinnt Freiburg am 33. Spieltag überraschend sein Heimspiel 2:1

17. Niederlage

20. Oktober 2015: In der Champions League verliert der FC Bayern 0:2 beim FC Arsenal.

18. Niederlage

5. Dezember 2015: Borussia Mönchengladbach gewinnt 3:1 in der Bundesliga.

Noch immer führt der Titelverteidiger die Tabelle mit acht Punkten an, doch Verfolger Wolfsburg schickte gleich am ersten Rückrundenspieltag ein starkes Signal an die Bayern. „Meine Mannschaft hat heute etwas geschafft, worauf sie sehr stolz sein kann“, sagte Wolfsburgs Coach Hecking.

Im ersten Pflichtspiel nach dem Unfalltod von Mittelfeldspieler Junior Malanda sorgten die VfL-Fans vor dem Spitzenspiel mit einer Choreographie für Gänsehaut-Momente. 30 000 Zuschauer im ausverkauften Stadion und bewegte Spieler auf beiden Seiten gedachten Malandas mit einer ungewöhnlichen Aktion: Statt einer Schweigeminute klatschten alle Beteiligten rhythmisch. „Das war sehr emotional“, sagte VfL-Keeper Diego Benaglio.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×