Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.12.2015

14:43 Uhr

FC Bayern München

Spanische Marca tippt auf Peps Abschied

Quelle:SID

Marca ist die führende Sportzeitung in Spanien – und wagt sich jetzt mit einer Prognose aus der Deckung, die ein weltweites Echo erzeugt: Trainer Pep Guardiola wird Rekordmeister Bayern München zum Saisonende verlassen.

Zeichen stehen auf Abschied

Verlässt Pep die Bayern?

Zeichen stehen auf Abschied: Verlässt Pep die Bayern?

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

MadridDie spanische Sportzeitung Marca hat verkündet, dass Cheftrainer Pep Guardiola am Saisonende den deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München verlassen wird. Der Vertrag des 44 Jahre alten Katalanen in München läuft am 30. Juni 2016 aus.

Seit zweieinhalb Jahren ist Guardiola, Ex-Coach des FC Barcelona, bei den Bayern tätig. Über seine Zukunft hat der Coach offiziell noch nicht entschieden. Klar aber ist: Der englische Ex-Meister Manchester City buhlt seit geraumer Zeit um Guardiola.

Eine Quelle gab Marca für die Informationen nicht an. Bayern-Vorstands-Chef Karl-Heinz Rummenigge hat bislang alle Register gezogen, den Trainer zum Bleiben zu überreden.

Auch Kapitän Philipp Lahm hatte in einem persönlichen Gespräch mit dem Fußballlehrer versucht, Guardiola vom Weitermachen an der Isar zu überzeugen. Zu Mutmaßungen will sich keiner der Spieler hinreißen lassen. "Ich habe alles gesagt. Was ich glaube, ist völlig wurscht", sagte Kapitän Philipp Lahm am Dienstag.

Die Bayern hatten zuletzt immer wieder betont, dass eine Entscheidung erst nach dem letzten Hinrundenspiel am kommenden Samstag gegen Hannover 96 fallen soll. Ein genauer Termin für das Gespräch ist nicht bekannt.

Zitate von und über Pep Guardiola

Zum Triple

Wenn wir das Triple verlieren, tut es mir leid, aber dann wird Bayern München es im nächsten Jahr noch einmal probieren. Für mich ist das Triple – pff!“

Zu seiner Vertragsverlängerung

„Das Thema ist immer das gleiche. Ich werde darauf nicht antworten. Ich habe keinen Bock mehr darauf.“

Zu seiner Mentalität

„Bitte, wir sind im Oktober! Wir haben sieben Monate vor uns, ich muss weiter gewinnen, gewinnen, gewinnen.“

Zu den Bayern

„1000 Siege sind überragend – für alle: Trainer, Fans, Spieler, Mitarbeiter. Ich bin sehr stolz, Trainer von Bayern München zu sein, der Verein ist immer ein Teil meines Lebens.“

Zu seiner Arbeitsweise vor einem Spiel

„Nein! Frauen können zwei Sachen gleichzeitig. Ich nicht.“

Wie er einen wichtigen Satz abbricht

„Der Verein weiß alles über meine...“

Manuel Neuer, Weltmeister

„Pep Guardiola ist alt genug, er weiß, glaube ich, was er will.“

Arjen Robben, Bayern-Superstar

„Er ist ein super Trainer.“

Philipp Lahm, Bayern-Kapitän

„Ich weiß nicht, warum er zögert. Die Meinung der Mannschaft ist klar: Dass wir gerne mit unserem Trainer zusammenarbeiten, dass wir sehr, sehr gut mit ihm auskommen.“

Karl-Heinz Rummenigge, Bayern-Boss

„Es liegt viel pro Bayern München auf dem Tisch. Wir sind durchaus optimistisch, dass Pep Guardiola am Ende des Tages in München bleibt.“

Bayern München hofft dennoch weiter auf ein "Ja" ihres Trainers Pep Guardiola. Wenngleich sich die skeptischen Stimmen häufen: "Ich kann nicht in ihn reinschauen", sagte Torwart Manuel Neuer nach dem weitgehend schmucklosen 1:0 (1:0) und zur Hängepartie um den im Sommer auslaufenden Vertrag des Spaniers.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×