Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.02.2011

12:29 Uhr

FC Bayern

Personalplanungen auf Eis gelegt

Vonsid

Der FC Bayern München will sich ganz aufs Sportliche konzentrieren. Während der "Wochen der Wahrheit" ist für Vertragspoker keine Zeit. Bevor es vor allem im DFB-Pokal und der Champions League um den Zugang zu den internationalen Geldtöpfen geht, hat der deutsche Rekordmeister sämtliche Personalplanungen auf Eis gelegt.

Konzentration aufs Sportliche: Bayern-Manager Christian Nerlinger und Trainer Louis van Gaal. Quelle: Reuters

Konzentration aufs Sportliche: Bayern-Manager Christian Nerlinger und Trainer Louis van Gaal.

MünchenRekordmeister Bayern München hat seine Personalplanungen für die kommende Saison angesichts der "Wochen der Wahrheit" auf Eis gelegt. "Wir, der ganze Verein, konzentrieren uns auf die nächsten sportlichen drei, vier Wochen. Über Verträge wird in dieser Zeit nicht gesprochen. Jetzt zählen nur die Spiele. Alles andere werden wir danach angehen und entscheiden", sagte Sportdirektor Christian Nerlinger der Münchner tz.

Als interne Deadline für alle personellen Aktivitäten gilt der 15. März. Bis dahin stehen für die Bayern richtungweisende Spiele in der Bundesliga, in der Champions League und im DFB-Pokal an. In den kommenden vier Wochen soll deshalb weder mit den fünf Profis verhandelt werden, deren Veträge auslaufen, noch mit potenziellen Neuzugängen. "Der Fokus liegt voll auf dem Sportlichen. Für etwas anderes haben wir gar keine Zeit", sagte Nerlinger.

Die Bayern müssen am Samstag (18.30 Uhr/Sky und Liga total!) in der Liga bei Mainz 05 antreten, dann warten Begegnungen mit Spitzenreiter Borussia Dortmund (26. Februar), bei Hannover 96 (5. März) und gegen den Hamburger SV (12. März). Im Achtelfinale der Königsklasse kommt es zur Neuauflage des Vorjahres-Finales gegen Inter Mailand (23. Februar/15. März), dazwischen findet am 2. März das Halbfinale im DFB-Pokal gegen Schalke 04 statt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×