Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2014

16:29 Uhr

Fehlstart gegen Augsburg

BVB verpatzt den Jahresauftakt

Quelle:SID

Borussia Dortmund ist zum Rückrunden-Auftakt nicht über ein 2:2 gegen den FC Augsburg hinausgekommen. Sven Bender traf gleich zweimal - einmal allerdings ins falsche Tor. Zudem verletzte sich Jakub Blaszczykowski.

BVB-Trainer Jürgen Klopp ist bedient SID

BVB-Trainer Jürgen Klopp ist bedient

DortmundBorussia Dortmund hat den Jahresauftakt verpatzt und bleibt vom Verletzungspech verfolgt. Nach zuletzt drei Heimniederlagen in Folge kam der deutsche Fußball-Vizemeister über ein 2:2 (1:0) gegen den nunmehr in sechs Begegnungen ungeschlagenen FC Augsburg nicht hinaus. 

Sven Bender (5.) brachte den BVB vor 80.645 Zuschauern in der ausverkauften Arena zunächst in Führung und erzielte per Eigentor (56.) den Ausgleich für die Gäste, bevor Nuri Sahin (66.) traf. Der erneute Gleichstand gelang ausgerechnet Dong-Won Ji (72.), der ab der kommenden Saison für den BVB spielen wird.

Zu allem Überfluss musste der BVB den Punktverlust teuer bezahlen, denn Jakub Blaszczykowski schied bereits nach vier Minuten mit dem Verdacht auf einen Kreuzbandriss aus. Für den polnischen Nationalspieler kam Pierre-Emerick Aubameyang aufs Feld. Blaszczykowski wird, sollte sich die Diagnose bestätigen, wie Neven Subotic (ebenfalls Kreuzbandriss) bis zum Saisonende nicht mehr zur Verfügung stehen. 

In der kurzen Phase der Unterzahl köpfte Bender nach einem Freistoß von Marco Reus das 1:0. Dennoch lief beim BVB gegen taktisch gut eingestellte Augsburger zunächst nicht alles rund. Den Schwaben gelang es mehrfach, den Spielaufbau der Gastgeber schon früh zu stören und eigene Angriffe zu inszenieren.

Doch mit ihrem schnellen Umschaltspiel brachte Dortmund seinen Gegner zunehmend in Verlegenheit. Der aufmerksame FCA-Keeper Marwin Hitz verhinderte gegen Aubameyang (24.) und Robert Lewandowski (25.) den zweiten Gegentreffer.

Der lag gegen Ende der ersten Halbzeit in der Luft, als der BVB den Druck erhöhte und Reus freistehend das Gäste-Gehäuse verfehlte. Dafür erhöhte sich die Hektik im Spiel, nach einigen zum Teil rüden Fouls der Augsburger erregte sich Klopp derart, dass ihn Referee Tobias Welz (Wiesbaden) ermahnte.

Nach dem Wiederanpfiff drängte die Borussia auf den zweiten Treffer, doch der Schuss ging prompt nach hinten los, als Bender eine Flanke des Augsburgers André Hahn bei einem Abwehrversuch ins eigene Tor abfälschte.  Es folgten wütende Angriffe der Westfalen und turbulente Szenen im und um den Strafraum der Augsburger. Das verdiente 2:1 besorgte schließlich Sahin mit einem Freistoß aus 20 Metern in den Torwinkel. Einen Blackout der BVB-Abwehr nutzte Ji schießlich zum 2:2. 

Innenverteidiger Sokratis und Lewandowski waren die besten Dortmunder, aufseiten der Augsburger überzeugten Torhüter Hitz und Hahn.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×