Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.07.2015

12:34 Uhr

Fifa-Kandidatur

Brasilianischer Verband gibt Zico grünes Licht

Einen WM-Titel gewann er nie, doch nun hat er es auf des höchste Amt des Weltfußballs abgesehen: Der brasilianische Ex-Profi Zico will für die Fifa-Präsidentschaft kandidieren – und wirbt dafür um Rückhalt.

Als „weißer Pelé“ spielte Zico für die „Seleção“ – nun will er für das Amt des Fifa-Präsidenten kandidieren. Reuters

Ex-Profi Zico

Als „weißer Pelé“ spielte Zico für die „Seleção“ – nun will er für das Amt des Fifa-Präsidenten kandidieren.

Rio de JaneiroDer brasilianische Fußball-Verband (CBF) will eine Kandidatur des früheren „Seleção“-Stars Zico um die Präsidentschaft des Weltverbandes Fifa mittragen. „Wenn er vier weitere Zustimmungen (von Verbänden) erhält, wird der CBF seinen Kampf unterstützen“, wurde Verbandschef Marco Polo Del Nero am Donnerstagabend auf der CBF-Homepage zitiert. Über Zicos Pläne habe er unter anderem auch mit dem Chef des südamerikanischen Verbandes Conmebol, Juan Ángel Napout, gesprochen, verriet del Nero.

Zico hatte zuvor am Donnerstag am CBF-Sitz in Rio de Janeiro mit del Nero über seine Absichten gesprochen. Nach dem Treffen sagte der frühere Mittelfeldregisseur und Trainer, das Gespräch sei sehr positiv verlaufen. „Ich bin mit der Antwort sehr zufrieden. Das ist sehr wichtig, weil ich ohne das grüne Licht des CBF nichts in die Wege leiten würde“, betonte der 61-Jährige.

Zico, der im Rennen um die Fifa-Präsidentschaft unter anderen gegen den französischen Uefa-Chef Michel Platini und Ex-Fifa-Vize Chung Mong Joon aus Südkorea antreten würde, wurde in seiner aktiven Zeit wegen seiner überragenden Technik und seiner Torgefährlichkeit „der weiße Pelé“ genannt. Er nahm an drei Weltmeisterschaften teil, konnte aber nie den WM-Titel gewinnen.

Warum Platini der absolut falsche Blatter-Nachfolger ist

Video: Warum Platini der absolut falsche Blatter-Nachfolger ist

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×