Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.05.2016

08:22 Uhr

Finale der Europa League

Kein Jackpot für Jürgen Klopp

VonThomas Schmitt

Kulttrainer Jürgen Klopp hat auch sein zweites Finale in einem europäischen Wettbewerb verloren. Mit dem FC Liverpool hat er nun die Champions League verpasst. Dem Verein entgehen viele Millionen Euro an Prämien.

Sevilla gewinnt Europa League

Klopp: „Ich werde in einem anderen Finale stehen“

Sevilla gewinnt Europa League: Klopp: „Ich werde in einem anderen Finale stehen“

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

DüsseldorfWer das Finale der Europa League gewinnt, erhält dafür immerhin eine Prämie von 6,5 Millionen Euro. Das ist jedoch vergleichsweise wenig zu den Möglichkeiten, die sich für beide Vereine danach eröffnen. Denn der Sieger des Endspiels von Basel (20.45 Uhr) ist gleichzeitig für die finanziell viel lukrativere Champions League qualifiziert. Keiner der beiden hat dies national bisher geschafft.

Wie interessant die Champions League ist, zeigt ein Vergleich der Einkommensmöglichkeiten. Hätte Klopp mit Liverpool die Europa League gewonnen, hätte der Verein gut 16 Millionen Euro kassieren können plus einen Zuschlag aus dem sogenannten Marktpool. Dafür musste er sich aber über zahlreiche Runden bis ins Finale durchkämpfen.

In der Champions League kommt das Geld dagegen wie ein warmer Regen: Allein für die Teilnahme gibt es von der europäischen Fußballorganisation Uefa einen Jackpot, der mit zwölf Millionen Euro gefüllt ist. Pro Sieg kassieren die Klubs 1,5 Millionen Euro. Und wenn sie sogar weiter kommen, schüttet die Uefa allein 5,5 Millionen Euro für das Achtelfinale aus.

Die Ausschüttungen in der Champions League (2015/16)

Insgesamt

2012 bis 2015: 1,002 Milliarden Euro
2015 bis 2018: 1,257 Milliarden Euro

Steigerung: 25,4 Prozent

Antrittsprämie

Saison 2015/16: 12 Millionen Euro pro Teilnehmer
Saison 2014/15: 8,6 Millionen Euro pro Teilnehmer

Gruppenphase (2)

Saison 2015/16: 1,5 Millionen Euro pro Sieg, 0,5 Millionen Euro pro Unentschieden
Saison 2014/15: 1,0 Millionen Euro pro Sieg, 0,5 Millionen Euro pro Unentschieden

Achtelfinale

Saison 2015/16: 5,5 Millionen Euro
Saison 2014/15: 3,5 Millionen Euro

Viertelfinale

Saison 2015/16: 6,0 Millionen Euro
Saison 2014/15: 3,9 Millionen Euro

Halbfinale

Saison 2015/16: 7,0 Millionen Euro
Saison 2014/15: 4,9 Millionen Euro

Finale

Saison 2015/16: 15,0 Millionen Euro für den Sieger, 10,5 Millionen Euro für den Finalteilnehmer
Saison 2014/15: 10,5 Millionen Euro für den Sieger, 6,5 Millionen Euro für den Finalteilnehmer

Welcher Goldesel die Champions League ist, zeigt sich hervorragend am Beispiel von Bayern München, die in dieser Saison das Finale verpassten. Rund 93 Millionen Euro fließen wohl in die Kassen des Vereins. Hätte der deutsche Rekordmeister das Endspiel am 28. Mai in Mailand erreicht, wären mindestens weitere 10,5 Millionen Euro fällig gewesen.

Fluch von Jürgen Klopp: Liverpool verliert Europa-League-Finale gegen Sevilla

Fluch von Jürgen Klopp

Liverpool verliert Europa-League-Finale gegen Sevilla

Jürgen Klopp kassiert mit Liverpool im Finale der Europa League eine 1:3-Niederlage gegen Sevilla und ist nächste Saison international nicht vertreten. Der Gegner stellte indes einen Rekord auf.

Die Einnahmen teilen sich so auf: 38 Millionen Euro an Prämien, 30 Millionen Euro an Eintrittsgeldern sowie weitere rund 25 Millionen Euro aus dem Marktpool. Nicht beklagen kann sich auch der Viertelfinalist VfL Wolfsburg, der insgesamt rund 58 Millionen Euro eingenommen hat. Im Vergleich zum aktuellen Verdienst des FC Liverpool in der Europa League ist dies grandios.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×