Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.03.2011

15:56 Uhr

Frauen-Fußball-WM 2011

ARD und ZDF übertragen alle Spiele live

VonMarc Renner

Die beiden öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten ARD und ZDF werden alle 32 Spiele der Frauen-Fußball-WM 2011 in voller Länge live übertragen. Vor allem das ZDF setzt bei dem Turnier vom 26. Juni bis 17. Juli 2011 dem Anlass entsprechend auf geballte Frauen-Power - und wartet mit einem echten Novum auf.

Expertinnen für das ZDF: Silke Rottenberg (l.), Renate Lingor (r.) und die deutsche Fussballschiedsrichterin Riem Hussein mit dem offiziellen Spielball „Speedcell“. Quelle: dapd

Expertinnen für das ZDF: Silke Rottenberg (l.), Renate Lingor (r.) und die deutsche Fussballschiedsrichterin Riem Hussein mit dem offiziellen Spielball „Speedcell“.

FrankfurtWie schon in der Vergangenheit teilen sich die beiden Sender die Übertragung, die sich auf rund 100 Stunden summiert, mehr oder weniger brüderlich: Jeweils 16 Spiele sind im Ersten und im Zweiten zu sehen. Eröffnungsspiel und Finale sind jeweils in der ARD zu sehen. "Es gab keine lange Diskussion darüber, alle Spiele der WM in voller Länge zu übertragen", sagte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky Handelsblatt Online.

Produziert wird das WM-Programm als Gemeinschaftsprojekt, federführend ist das ZDF. Innerhalb der ARD-Senderfamilie hat der Hessische Rundfunk den Hut auf. Neben dem internationalen Fernsehsignal des Host Broadcasters HBS setzen die beiden Sender zusätzlich auf Bilder von eigenen Kameras. Gesendet wird in HD- und Stereo-Qualität. Eine Besonderheit: Um den familiären Charakter der WM zu unterstreichen, haben die Sender ihre Moderatorenbühne mitten in den Zuschauerblock hinein verlegt.

Der Mainzer Sender wird bei seinen jeweils rund fünfstündigen Live-Übertragung an insgesamt sieben Tagen gleich mehrere Premieren feiern: In Claudia Neumann wird bei sieben Partien erstmals eine Frau bei einer Frauen-EM oder -WM am ZDF-Mikrofon sitzen - und das nicht allein. Denn ein weiteres Novum ist der in anderen Ländern etwa in Südamerika längst übliche Einsatz von zwei Kommentatoren. Als weiterer Live-Reporter im ZDF wird Norbert Galeske im Einsatz sein. Bela Rethy und Aris Donzelli kommentieren die beiden parallel zu anderen Partien angesetzten Spiele, die im ZDF-Infokanal zu sehen sein werden.

Noch 100 Tage: Deutsche Fußball-Frauen freuen sich auf WM

Video-News: Noch 100 Tage: Deutsche Fußball-Frauen freuen sich auf  WM

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Auch an der Seitenlinie setzen die Mainzer stark auf das weibliche Geschlecht: Neben Sven Voss werden Kathrin Müller-Hohenstein (auf den Spuren des deutschen Teams) und Jessy Wellmer (Morgenmagazin) die Zuschauer durch das Programm führen. Unterstützung erhalten sie von den Ex-Nationalspielerinnen Soilke Rottenberg und Renate Lingor sowie als Schiedsrichter-Expertin FIFA-Referee Riem Hussein.

Bei der ARD sollen Tom Barrels und Bernd Schmelzer die 16 Partien des Senders - davon zwei live auf Einsfestival - kommentieren. Als Moderatoren führen Claus Lufen, Valeska Homburg und Michael Antwerpes durch das Programm und werden von der Torschützin des deutschen Golden Goals im WM-Finale von 2003, Nia Künzer, als Expertin unterstützt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×