Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.04.2006

08:03 Uhr

Fußball 2.Bundesliga

Aachen will Serie in Braunschweig fortsetzen

Eintracht Braunschweig empfängt heute um 19.00 Uhr (live bei Premiere) Alemannia Aachen. Zeitgleich treten zum Auftakt des 29. Spieltages der 2. Bundesliga auch Bochum gegen Siegen sowie Offenbach gegen Aue an.

Um 19.00 Uhr beginnt heute (live bei Premiere) der 29. Spieltag der 2. Bundesliga. Dabei gastiert Alemannia Aachen bei Eintracht Braunschweig. Der VfL Bochum empfängt die Sportfreunde Siegen und die Kickers Offenbach treffen auf Erzgebirge Aue.

Eintracht Braunschweig hat im eigenen Stadion bislang eine gute Bilanz vorzuweisen. Mit acht Siegen, drei Unentschieden und ebenso vielen Niederlagen sind die Niedersachsen die fünftbeste Heimmannschaft der Liga. Auch im vergangenen Heimspiel der Eintracht blieben die drei Punkte beim 2:0-Sieg gegen Paderborn in Braunschweig.

In Alemannia Aachen erwarten die Braunschweiger keinen Geringeren als den aktuellen Tabellenführer. Aachen ist bereits seit neun Partien ungeschlagen und besitzt somit im Kampf um den Bundesliga-Aufstieg gute Karten. In besonders guter Form zeigte sich bei den Alemannen zuletzt Marius Ebbers. Der 28 Jahre alte Stürmer war nicht nur der entscheidende Torschütze beim 1:0-Heimsieg am vergangenen Spieltag gegen den TSV 1 860 München, sondern erzielte auch in den vorhergehenden vier Partien sechs Tore.

VfL Bochum empfängt die Sportfreunde Siegen

Während Gastgeber VfL Bochum als Tabellenzweiter den Aufstieg in die Bundesliga weiter fest anvisiert, werden bei den Gästen aus Siegen die Chancen auf den Klassenerhalt immer geringer. Im heimischen Ruhrstadion gelangen den Bochumern bislang neun Siege und drei Remis - zweimal hat der VfL zu Hause verloren. Die Sportfreunde sind hingegen das auswärtsschwächste Team der Liga. Von 13 Begegnungen war Siegen in der Fremde nur zweimal siegreich. Außerdem stehen schon zehn Niederlagen und nur ein Unentschieden zu Buche.

Erzgebirge Aue zu Gast bei Kickers Offenbach

Die Kickers Offenbach haben sich nach nur einer Niederlage aus den vergangenen sechs Spielen wieder an die Nicht-Abstiegsplätze herangekämpft. Auswärts sind die Kickers dabei wesentlich erfolgreicher als im eigenen Stadion. Gegner Aue ist derzeit Tabellenachter und konnte zuletzt drei Siege in Folge feiern. Auf fremdem Geläuf gelangen den "Veilchen" bisher lediglich drei Siege und vier Unentschieden. "Offenbach braucht ganz dringend einen Dreier für den Klassenerhalt. Uns erwartet eine heiße Atmosphäre", sagte Aues Trainer Gerd Schädlich.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×