Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.01.2007

15:48 Uhr

Fußball 2.Bundesliga

Aue rückt Spitzentrio auf den Pelz

Erzgebirge Aue rückt dem Spitzentrio der 2. Bundesliga immer dichter auf den Pelz. Nach dem 3:0 (1:0)-Sieg über Hansa Rostock am 19. Spieltag trennen die Sachsen nur noch drei Punkte vom dritten Tabellenplatz.

Zweitligist Hansa Rostock hat sich im Ostderby bei Erzgebirge Aue nicht für die erste Saisonpleite vor sechs Tagen gegen Freiburg (0:1) rehabilitieren können. Am 19. Spieltag kassierte die Elf von Trainer Frank Pagelsdorf ein 0:3 (0:1) und damit die zweite Niederlage im zweiten Rückrundenspiel.

Dennoch behauptete Rostock seinen zweiten Tabellenplatz, Aue bleibt weiter im Aufstiegsrennen. Die Treffer erzielten Aues Torjäger Andrzej Juskowiak (29.), Uwe Ehlers (78.) und Tomas Klinka (82.). Zudem verschoss Tom Geißler für die Gastgeber einen Foulelfmeter (77.).

Vor 14 700 Zuschauern im Erzgebirgsstadion übten die seit nun vier Heimspielen siegreichen Gastgeber von Beginn an Druck auf die unsicher agierende Hansa-Abwehr aus. Tomasz Kos (4.) setzte einen Kopfball knapp neben das Gehäuse, wenig später scheiterte Klinka (8.) allein vor Rostocks Torwart Mathias Schober.

Mitte der ersten Hälfte fand Rostock besser ins Spiel, und Marcel Schied (23.) zwang Aues Torhüter Axel Keller mit einem Schuss aus zehn Metern zu einer Glanztat. Auch nach Aues Führung durch Juskowiak steckten die Gäste nicht auf. Wiederum war es Schied (41.), der allein vor Keller scheiterte.

Nach dem Wechsel setzte Aue fast ausschließlich auf sein gefährliches Konterspiel. Klinka (48.) hatte erneut frei vor Schober das 2:0 auf dem Fuß. Hansa agierte nur bis zum Strafraum gefällig, ließ die nötige Torgefahr jedoch über weite Strecken vermissen. Torjäger Enrico Kern (59.) traf nur aus Abseitsposition.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×