Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.04.2006

16:50 Uhr

Fußball 2.Bundesliga

Aue siegt im Sachsenderby

Am 28. Spieltag der 2. Bundesliga hat der FC Erzgebirge Aue einen 2:0 (2:0)-Sieg im Sachsenderby über Dynamo Dresden gelandet. Für die Gäste aus Dresden war die Niederlage ein herber Rückschlag im Abstiegskampf.

Erzgebirge Aue hat sich durch den dritten Sieg in Folge am 28. Spieltag wohl endgültig aus dem Abstiegskampf der 2. Bundesliga verabschiedet. Das Team von Trainer Gerd Schädlich gewann das Sachsen-Derby gegen Dynamo Dresden sicher mit 2:0 (2:0) und setzte sich mit nunmehr 39 Punkten im gesicherten Mittelfeld fest. Dagegen müssen die seit vier Spielen sieglosen Dynamos (27 Zähler) mehr denn je den Abstieg fürchten.

Aue ging vor 15 000 Zuschauern im seit Wochen ausverkauften Erzgebirgsstadion durch einen von Kapitän Jörg Emmerich verwandelten Foulelfmeter in der 18. Minute in Führung. Eine Minute vor der Pause erhöhte der überraschend im Angriff aufgebotene Youngster Kevin Hampf mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze auf 2:0.

In der 53. Minute sah Dresdens Kapitän Rene Beuchel nach einer Tätlichkeit an Christian Lenze die Rote Karte. Vier Minuten vor dem Ende musste auch sein Teamkollege Pavel Pergl nach wiederholtem Foulspiel und Gelb-Roter Karte das Spielfeld verlassen.

Dresden begann gegen harmlose Gastgeber offensiv, brachte sich aber durch katastrophale Abwehrfehler immer wieder selbst in Schwierigkeiten. Bei einer viel zu kurzen Kopfball-Rückgabe von Christian Fröhlich musste Darko Horvat Kopf und Kragen riskieren. Der Dynamo-Torwart brachte dabei Sven Günther im Strafraum zu Fall und verletzte sich dabei selbst am Knie. Ersatzmann Oliver Herber war gegen Emmerichs Elfmeter chancenlos. Dem 0:2 ging ein Fehler von Verteidiger Pergl voraus.

Chancen waren in einem Spiel auf schwachem Niveau Mangelware. Thomas Bröker hatte in der 42. Minute den Ausgleich auf dem Fuß. Aues Keeper Tomasz Bobel rettete mit einer Fußparade. Ein Kopfball Brökers (65.) ging knapp vorbei.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×