Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2008

15:39 Uhr

Fußball 2.Bundesliga

Carl Zeiss Jena vom DFB zu Geldstrafe verurteilt

Das DFB-Sportgericht hat Zweitligist Carl Zeiss Jena zu einer Geldstrafe in Höhe von 6 500 Euro verdonnert. Die Ostdeutschen akzeptierten das Urteil, das damit rechtskräftig ist.

Geldstrafe für Carl Zeiss Jena: Der Zweitligst wurde vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zu einer Zahlung von 6 500 Euro wegen unsportlichen Verhaltens in drei Fällen verurteilt. Bei den Gastspielen des 1. FC Nürnberg (DFB-Pokal), Erzgebirge Aue und des 1. FC Kaiserslautern (jeweils Liga) waren Feuerwerkskörper und Rauchbomben in den Gäste-Blocks gezündet worden. Der Klub stimmte dem Urteil des Sportgerichts zu, womit die Strafe rechtskräftig ist.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×