Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.03.2006

16:49 Uhr

Fußball 2.Bundesliga

Freiburg bleibt nach Heimsieg oben dran

Der SC Freiburg hält auch nach dem 25. Spieltag der 2. Bundesliga Kontakt zu den Aufstiegsplätzen. Die Breisgauer besiegten vor heimischer Kulisse Aufsteiger Eintracht Braunschweig ungefährdet mit 1:0 (1:0).

Dank Angreifer Samuel Koejoe darf der SC Freiburg weiter von der direkten Rückkehr in die Bundesliga träumen. Die beste Heimmannschaft der 2. Bundesliga gewann am 25. Spieltag durch den frühen Treffer des Niederländers (2.) verdient mit 1:0 (1:0) gegen Eintracht Braunschweig und rangiert damit nur noch aufgrund der schlechteren Tordifferenz hinter dem derzeitigen Tabellendritten Energie Cottbus.

Die Mannschaft von Trainer Volker Finke präsentierte sich vor 12 000 Zuschauern von Beginn an hellwach und nutzte gleich den ersten Angriff zur Führung. Auch danach drängten die Freiburger die stark ersatzgeschwächten Gäste in die Defensive. Nach 17 Minuten setzte sich Alexander Iaschwili mit einem Dribbling an der Strafraumgenze durch, doch sein Schuss strich knapp am langen Pfosten vorbei. Die einzige gute Gelegenheit für Braunschweig vor der Pause hatte Jürgen Rische, der einen Kopfball knapp neben das Tor setzte (36.).

Auch im zweiten Abschnitt waren die Hausherren feldüberlegen, klare Möglichkeiten blieben aber über weite Strecken Mangelware. Gut in Szene setzen konnte sich aber der rechte Mittelfeldspieler Jonathan Pitroipa, der nach einem Sololauf in der 68. Minute erst in letzter Sekunde von Eintracht-Verteidiger Marco Grimm gestoppt wurde.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×