Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2010

14:39 Uhr

Fußball 2.Bundesliga

Fürth-Lautern wegen Schneeball-Würfen unterbrochen

Die Partie Fürth gegen Kaiserslautern musste in der 54. Minute beim Stand von 3:0 für die Spvgg unterbrochen werden, da Gäste-Fans wiederholt Schneebälle aufs Feld geworfen hatten.

Lauterns Fans haben in Fürth für zwei Spielunterbrechungen gesorgt. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Lauterns Fans haben in Fürth für zwei Spielunterbrechungen gesorgt. Foto: Bongarts/Getty Images

Die Begegnung in der 2. Bundesliga zwischen der Spvgg Greuther Fürth und dem 1. FC Kaiserslautern ist in der 54. Minute beim Spielstand von 3:0 unterbrochen worden. Schiedsrichter Markus Schmidt aus Stuttgart, der bereits kurz zu Beginn der zweiten Hälfte das Spiel für drei Minuten unterbrochen hatte, reagierte mit der zweiten Spielunterbrechung auf anhaltende Schneeballwürfe aus dem Block der Gäste-Fans gegen Fürths Torwarts Stephan Loboue.

Die Lauterer Mannschaft, Trainer Marco Kurz und auch Vorstandschef Stefan Kuntz wirkten in der zweiten Pause auf ihre eigenen Anhängern beruhigend ein. Referee Schmidt pfiff die Begegnung nach einer siebenminütigen Unterbrechung wieder an.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×