Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.02.2008

15:53 Uhr

Fußball 2.Bundesliga

"Kleeblätter" springen auf Platz drei

Die Spvgg Greuther Fürth ist nach der Winterpause gut aus den Startlöchern der 2. Bundesliga gekommen. Gegen Erzgebirge Aue gewannen die "Kleeblätter" 2:0 und sind nun Dritter.

Die Spvgg Greuther Fürth hat ihre Ambitionen auf den Aufstieg in die Bundesliga untermauert. Das Team von Trainer Bruno Labbadia feierte dank des 2:0 (2:0) zum Rückrundenauftakt der 2. Liga gegen Erzgebirge Aue den dritten Heimsieg in Folge und kletterte mit 32 Punkten auf einen Aufstiegsplatz. Stefan Reisinger (15.) sowie Aues Tomasz Kos mit einem Eigentor (30.) erzielten die Treffer für die Franken.

Dagegen endete das Debüt des neuen Aue-Trainers Roland Seitz, Nachfolger von Gerd Schädlich, mit einer Enttäuschung. Die "Veilchen", bei denen Verteidiger Rene Trehkopf wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte sah (67.), verlieren angesichts von sechs Partien in Serie ohne Sieg die Nicht-Abstiegsplätze immer mehr aus den Augen.

Vor 9 300 Zuschauern spielten die Gäste mit dem Aufstiegskandidaten zunächst gefällig mit. Aues Tom Geißler hatte bei zwei guten Möglichkeiten sogar die Führung auf dem Fuß (8./12. ). Fürth war vor allem bei von Mittelfeldspieler Daniel Adlung ausgeführten Standards gefährlich. So nutzten die Franken die Unordnung der Gäste bei ruhenden Bällen zu den ersten beiden Treffern.

Danach und auch im zweiten Spielabschnitt zogen sich die Gastgeber etwas zurück und lauerten auf Konter. Aue versuchte das Tempo hochzuhalten, doch es mangelte an Durchschlagskraft.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×