Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.04.2006

12:06 Uhr

Fußball 2.Bundesliga

Nico Herzig fällt mit Fußbruch lange aus

Möglicherweise wird Nico Herzig das Trikot des SV Wacker Burghausen nicht mehr überstreifen. Der Verteidiger, der im Sommer zu Alemannia Aachen wechselt, zog sich im Spiel gegen den TSV 1 860 München einen Fußbruch zu.

Das 1:1 beim TSV 1 860 München in der Allianz Arena war wohl das letzte Spiel von Nico Herzig für den SV Wacker Burghausen. Der Innenverteidiger, im Winter sogar in den Kreis der deutschen U21-Nationalmanschaft aufgerückt, wurde am Montag von Mannschaftsarzt Dr. Josef Harrer in Neutraubling wegen eines Mittelfußbruchs operiert, den er in der Schlussphase der Partie in München erlitten hat.

"Es ist die gleiche Verletzung wie bei Rafael Kazior", so Dr. Harrer, der bei optimalem Heilungsverlauf höchstens noch einen Kurzeinsatz von Herzig im letzten Punktspiel am 14. Mai gegen dessen neuen Arbeitgeber Alemannia Aachen für möglich hält: "Aber es ist die Frage, ob man das riskieren soll", dämpft Dr. Harrer die Hoffnungen.

Nico Herzig, vor zwei Jahren vom FC Wimbledon nach Burghausen gekommen, hat zur neuen Saison einen Vertrag in Aachen unterschrieben. Für den SV Wacker bestritt der Abwehrspieler 59 Zweitligaspiele und erzielte dabei vier Treffer.

Bogavac zurück im Training

Wieder im Training ist Dragan Bogavac, der wegen eines Teileinrisses des Außenbandes am Sprunggelenk gegen 1 860 München pausierte. Der Einsatz des Stürmers im Heimspiel am Sonntag (15.00 Uhr/live bei Premiere) gegen Eintracht Braunschweig ist laut Dr. Harrer ´noch fraglich, scheint aber möglich zu sein.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×