Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2007

13:27 Uhr

Fußball 2.Bundesliga

RWE leiht Okoronkwo aus

Zweitligist Rot-Weiss Essen hat Solomon Okoronkwo von Hertha BSC Berlin bis zum Saisonende ausgeliehen. Der Nigerianer erhält an der Hafenstraße die Rückennummer 10.

Rot-Weiss Essen geht in der 2. Bundesliga die "Operation Klassenerhalt" mit einem neuen Offensivakteur an. Der 19 Jahre alte Nigerianer Solomon Okoronkwo wird bis zum Saisonende vom Bundesligisten Hertha BSC Berlin ausgeliehen und wird an der Hafenstraße die Rückennummer zehn tragen. Der Angreifer absolvierte in dieser Saison sieben Erstliga-Einsätze für die Hauptstädter.

"Solomon verfügt über großes Potenzial, hatte aber bei uns zu wenig Einsatzzeiten", sagte Herthas Manager Dieter Hoeneß. Neben Okoronkwo steht bei den Berlinern auch Verteidiger Christopher Samba vor dem Absprung. Der 22-Jährige ist sich bereits mit dem englischen Premier-League-Klub Blackburn Rovers, bei dem er im Probetraining überzeugen konnte, über einen Wechsel einig. Allerdings verhandeln beide Vereine noch über die Ablösesumme des bis 2008 an Hertha gebundenen Abwehrspielers.

Unterdessen muss der Tabellenfünfte zum Rückrundenstart gegen den VfL Wolfsburg am Samstag definitiv auf Torhüter Christian Fiedler verzichten. Seine Oberschenkel-Zerrung hat sich als Muskelfaserriss herausgestellt. Fiedler wird mindestens eine Woche pausieren müssen. Für den 31-Jährigen wird Ersatz Kevin Stuhr-Ellegaard das Hertha-Tor hüten.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×