Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2010

11:38 Uhr

Fußball Afrika-Cup

Hoffenheims Obasi fährt doch zum Afrika-Cup

Chinedu Obasi ist nachträglich für den Afrika-Cup nominiert worden. Der Hoffenheimer Stürmer ist neben Wolfsburgs Obafemi Martins der zweite Bundesliga-Profi im Team Nigerias.

Chinedu Obasi (l.) freut sich auf den Afrika-Cup. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Chinedu Obasi (l.) freut sich auf den Afrika-Cup. Foto: Bongarts/Getty Images

Stürmer Chinedu Obasi vom Bundesligisten 1 899 Hoffenheim ist von Nigerias Nationaltrainer Shaibu Amodu nachträglich in das Aufgebot für den Afrika-Cup (10. bis 31. Januar) berufen worden. Das gaben die Verantwortlichen der "Super Eagles" am Dienstag bekannt.

Obasi ist neben Angreifer Obafemi Martins vom deutschen Meister VfL Wolfsburg der zweite Bundesliga-Profi in Nigerias Kader. Das Team trifft zum Auftakt in der Gruppe C am 12. Januar in Benguela auf Titelverteidiger Ägypten.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×