Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2010

16:26 Uhr

Fußball Afrika-Cup

Martins reist verletzungsbedingt ab

Nigerias Nationalspieler Obafemi Martins hat die Heimreise vom Afrika-Cup angetreten. Der Stürmer begibt sich zur ärztlichen Untersuchung zu seinem Verein VfL Wolfsburg.

Für ihn könnte der Afrika-Cup beendet sein: Obafemi Martins vom VfL Wolfsburg. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Für ihn könnte der Afrika-Cup beendet sein: Obafemi Martins vom VfL Wolfsburg. Foto: Bongarts/Getty Images

Aufgrund neuerlicher Probleme an seinem operierten rechten Schienbein hat Stürmer Obafemi Martins das Afrika-Cup-Quartier der nigerianischen Nationalmannschaft in Angola verlassen und sich zu weiteren Untersuchungen auf den Weg zum Bundesligisten VfL Wolfsburg begeben. "Wir erwarten ihn zurück, können aber noch nicht beurteilen, ob das Turnier für Obafemi beendet ist", sagte VfL-Sprecher Gerd Voss auf SID-Anfrage.

Martins, der sich Ende des vergangenen Jahres wegen hartnäckiger Schmerzen einem Eingriff am lädierten Knochen hatte unterziehen müssen, war im ersten Afrika-Cup-Spiel Nigerias am Dienstag gegen Titelverteidiger Ägypten (1:3) nicht zum Einsatz gekommen. Ihre zweite Partie bestreiten die "Super Eagles" am Samstag gegen Benin.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×