Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2007

16:13 Uhr

Fußball Bundesliga

Augenthaler muss noch auf Verstärkung warten

Einen neuen Spielmacher konnte Bundesligist VfL Wolfsburg beim Trainingsauftakt noch nicht begrüßen: "So ein Spieler ist schwierig zu finden. Zumal er auch nicht viel kosten darf", weiß"Wölfe"-Coach Klaus Augenthaler.

Weiterhin ohne die erhoffte Verstärkung auf der Spielmacherposition hat der VfL Wolfsburg am Mittwochnachmittag die Vorbereitung auf die Rückrunde der Bundesliga aufgenommen. Der ursprünglich für die Rolle hinter den Spitzen von Rekordmeister Bayern München ausgeliehene Julio Dos Santos hatte kurz nach seiner Verpflichtung Ende 2006 einen Wadenbeinbruch erlitten und fehlt den "Wölfen" noch mindestens zwei Monate.

Neben dem WM-Teilnehmer aus Paraguay musste Augenthaler bei der ersten Trainingseinheit des neuen Jahres vor 250 Zuschauern auch auf das argentinische Trio Diego Klimowicz, Juan Carlos Menseguez und Jonathan Santana verzichten, das nach offiziellen Angaben erst am Donnerstag in Wolfsburg zurückerwartet wird.

Ersatz für Dos Santos gesucht

Für Dos Santos wird derweil Ersatz gesucht. "Der neue Mann muss torgefährlich sein, die Stürmer einsetzen können und die Bundesliga kennen", beschrieb VfL-Trainer Klaus Augenthaler das Profil des potenziellen Zugangs: "So ein Spieler ist schwierig zu finden. Zumal er auch nicht viel kosten darf."

Am Donnerstag treten die Wolfsburger nach zwei weiteren Einheiten beim Hallenturnier in Oldenburg an. Am Freitag geht es in ein zehntägiges Trainingslager im portugiesischen Vale do Lobo. Neben Gesprächen mit Augenthaler über die Verlängerung seines am Saisonende auslaufenden Vertrages stehen dort auch Testspiele gegen den belgischen Erstligisten Standard Lüttich (8. Januar) und den Zweitligisten Wacker Burghausen (12. Januar) auf dem Programm.

Zum Abschluss der Vorbereitung trifft der VfL am 20. Januar auf den von Giovanni Trapattoni und Lothar Matthäus trainierten österreichischen Tabellenführer RB Salzburg.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×