Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2007

15:47 Uhr

Fußball Bundesliga

Bastürk wieder fit, Samba bald in Blackburn

Gute Nachrichten für Falko Götz: Zum Rückrunden-Auftakt von Hertha BSC gegen Wolfsburg scheint Spielmacher Yildiray Bastürk wieder fit. Der Transfer von Christopher Samba zu Blackburn steht zudem vor dem Abschluss.

Zum Rückrunden-Auftakt am Samstag kann Bundesligist Hertha BSC Berlin im heimischen Olympiastadion gegen den VfL Wolfsburg (15.30 Uhr/live bei arena) wohl auf Yildiray Bastürk setzen. Der türkische Spielmacher konnte am Dienstag mit der Mannschaft trainieren und klagte im Anschluss nicht mehr über Schmerzen an der Leiste, die ihn zuletzt immer wieder zu Pausen gezwungen hatten.

Während Abwehrspieler Dick van Burik seine Magenprobleme überwunden hat, steht hinter dem Einsatz von Stamm-Torwart Christian Fiedler weiterhin ein Fragezeichen. Sollte Fiedler ausfallen, käme der erst 23 Jahre alte Däne Kevin Stuhr-Ellegard zum Einsatz.

Samba wohl bald auf der Insel

Kurz vor dem Abschluss steht bei Hertha der Transfer von Abwehrspieler Christopher Samba, der sich mit dem englischen Premier-League-Klub Blackburn Rovers auf einen Vertrag über zweieinhalb Jahre geeinigt haben soll. "Wir warten minütlich auf das Fax aus England", sagte Hertha-Trainer Falko Götz. Den frei gewordenen Platz in der Abwehr soll zunächst der erst 18 Jahre alte Jerome Boateng einnehmen, Bruder des U20-Nationalspielers Kevin Boateng.

Noch keinen großen Karten-Boom hat die Rückkehr von Marcelinho an die alte Wirkungsstätte ausgelöst. Ein zusätzlicher Verkauf von mehreren tausend Tickets blieb aus. "Von Wolfsburger Seite wurden bislang 352 Karten angefordert", berichtete Hertha-Sprecher Hans-Georg Felder. Man könne froh sein, wenn Samstag 40 000 Besucher ins Olympiastadion kämen, hieß es.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×