Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.11.2012

22:54 Uhr

Fußball Bundesliga

Bayern feiert Rekord-Herbstmeisterschaft

Quelle:SID

Der FC Bayern hat sich so früh wie bisher kein anderes Team die Bundesliga-Herbstmeisterschaft gesichert. Gegen über weite Strecken in Unterzahl spielende Freiburger hatten die Münchener allerdings ihre Schwierigkeiten.

Die Torschützen der Partie: Müller (l.) und Timoschtschuk SID

Die Torschützen der Partie: Müller (l.) und Timoschtschuk

FreiburgBayern München hat sich bereits am 14. Spieltag der Fußball-Bundesliga die Herbstmeisterschaft gesichert und eine gelungene Generalprobe für das "Duell der Giganten" gegen Borussia Dortmund gefeiert. Der deutsche Rekordmeister setzte sich durch Tore von Thomas Müller (12./Handelfmeter) und Anatolij Timoschtschuk (79.) trotz einer mäßigen Leistung mit 2:0 (1:0) beim SC Freiburg durch und ist damit bereits drei Spieltage vor der Winterpause nicht mehr von Platz eins zu verdrängen. Zu so einem frühen Zeitpunkt ist noch keine Mannschaft Herbstmeister in der Bundesliga geworden.

Bis zur Winterpause können die Münchner (37 Zähler), die zehn Punkte vor dem ersten Verfolger Bayer Leverkusen liegen, ihren eigenen Punkterekord aus der Saison 2005/06 (44) noch verbessern. Die Freiburger verloren neben dem Spiel auch Innenverteidiger Fallou Diagne mit einer Roten Karte (18.) nach einer Notbremse.

Trainer Jupp Heynckes verzichtete mit Blick auf das Topspiel am Samstag gegen Titelverteidiger Borussia Dortmund, der bereits elf Zähler zurückliegt, darauf, Bastian Schweinsteiger in den Kader zu nehmen. Dem Nationalspieler drohte angesichts von vier Gelben Karten eine Sperre. Für Schweinsteiger rückte Xherdan Shaqiri in die Anfangsformation, zudem wurde Mario Gomez nach seiner überstandenen Verletzung erstmals in dieser Saison in der Startelf aufgeboten. Vor der Begegnung gab es eine Gedenkminute für die 14 Todesopfer nach der Brandkatastrophe in einer Behindertenwerkstatt in Titisee-Neustadt.

Nach zuletzt vier Spielen ohne Niederlage und dem 3:0-Erfolg gegen den VfB Stuttgart begannen die Gastgeber vor 24.000 Zuschauern selbstbewusst. Ein Schuss von Julian Schuster stellte Nationaltorhüter Manuel Neuer allerdings vor keine Probleme (8.).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×