Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2010

15:02 Uhr

Fußball Bundesliga

Bayern werben für friedliches Miteinander

Bayern München hat eine neue Initiative ins Leben gerufen: Unter dem Motto "Respekt und Toleranz für Gegner und Fans" soll ein friedliches Miteinander vorgelebt werden.

Vorstandchef Karl-Heinz Rummenigge begrüßt die Toleranz-Aktion. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Vorstandchef Karl-Heinz Rummenigge begrüßt die Toleranz-Aktion. Foto: Bongarts/Getty Images

Rekordmeister Bayern München steht weiter für Toleranz auf und neben dem Fußball-Platz ein und wird zu diesem Zweck zum Beginn der Bundesliga-Rückrunde eine neue Initiative ins Leben rufen. Unter dem Motto " will der Klub bei den Fans für ein Miteinander sowie gegen Beleidigungen und Auseinandersetzungen werben.

Bei aller sportlicher Rivalität gehörten "Gastfreundschaft, Respekt und Toleranz gegenüber der gegnerischen Mannschaft und deren Fans" laut Vorstandchef Karl-Heinz Rummenigge zu einem "gemeinsamen Fußballnachmittag oder-abend" dazu. Deshalb wollen die Bayern "ein Zeichen setzen, dass unsere Gäste mit dem Respekt empfangen werden, der Gästen und Freunden gebührt".

Ab Freitag mit dem ersten Rückrundenspiel gegen 1 899 Hoffenheim (20.30 Uhr/live in der ARD, bei Sky und Liga total) soll es den Fans des jeweiligen Gastes daher erlaubt sein, beim Einlaufen der Teams Fahnenschwenker auf dem Spielfeld zu positionieren. Nach Spielende sind die Bayern-Profis zudem angehalten, ihre Gegner per Handschlag zu verabschieden.

"Dies soll auch ein Zeichen dafür sein, dass egal was während der 90 Minuten im sportlichen Eifer geschehen mag, nach Schlusspfiff alles vergessen ist und man sauber, fair und mit Respekt voreinander auseinander geht", sagte Rummenigge. Diesem Beispiel sollten "auch die Fans in und um das Stadion folgen. Und es wäre schön, wenn sich möglichst viele Klubs dem anschließen würden."

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×