Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2010

10:19 Uhr

Fußball Bundesliga

Bochumer Yahia zum Afrika-Cup

Bundesligist VfL Bochum muss vorerst ohne Abwehrspieler Anthar Yahia auskommen. Der algerische Nationalspieler reist zum Afrika-Cup nach Angola.

Anthar Yahia. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Anthar Yahia. Foto: Bongarts/Getty Images

Der algerische Nationalspieler Anthar Yahia wird zum Afrika-Cup nach Angola reisen und dem Bundesligisten VfL Bochum damit vorerst nicht zur Verfügung stehen. Der 27 Jahre alte Abwehrspieler, der seit geraumer Zeit an einer Schambeinverletzung laboriert, war am Montag in Zürich von Fifa-Chefmediziner Jiri Dvorak untersucht worden. Dieser bestätigte, dass Yahia durchaus in der Lage sein könnte, in der nächsten Zeit wieder in den Spielbetrieb zurückzukehren.

"Das gefällt uns natürlich gar nicht. Wir sehen die Gefahr, dass Anthar wieder in eine Drucksituation gerät und plötzlich für Algerien spielen muss, obwohl er noch nicht fit ist", sagte VfL-Manager Thomas Ernst dem SID: "Wir hätten ihn lieber zur Reha hier gehabt."

Interesse an Maric

Yahia hatte sein Aufbauprogramm unterbrochen und war ins Trainingslager der algerischen Nationalmannschaft nach Marseille geflogen. Bereits im vergangenen November war er zum entscheidenden WM-Qualifikationsspiel gegen Ägypten trotz einer Blessur angereist, spielte dennoch und erzielte das 1:0-Siegtor für Algerien. Er sicherte damit seinem Team das WM-Ticket.

Unterdessen bestätigte Ernst, dass der VfL Interesse an der Verpflichtung des serbischen Nationalspielers Milos Maric vom belgischen Erstligisten AA Gent hat. Der torgefährliche Mittelfeldspieler (27), der für den Tabellendritten Gent in der Hinrunde sechs Tore geschossen hat, soll als Ersatz für Shinji Ono kommen. Der Japaner möchte in seine Heimat zurückkehren.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×