Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2007

20:19 Uhr

Fußball Bundesliga

Bremen bindet Born bis 2009

Werder Bremen hat die Verträge mit seinem Vorstandsvorsitzenden Jürgen L. Born sowie Geschäftsführer Manfred Müller bis 2009 verlängert. "Wir sind mit ihrer Arbeit hochzufrieden", so Aufsichtsratschef Willi Lemke.

Jürgen L. Born bleibt weitere zwei Jahre Vorstandsvorsitzender bei Bundesligist Werder Bremen. Der 66 Jahre alte Finanzexperte einigte sich mit Aufsichtsratschef Willi Lemke per Handschlag auf eine weitere Zusammenarbeit bis zum 30. Juni 2009. Ebenso bleibt dem Liga-Spitzenreiter auch Manfred Müller (Geschäftsführer Marketing und Management) bis 2009 erhalten.

"Ich bezweifle, dass es viele Vereine gibt, die dermaßen gut aufgestellt sind", lobte Lemke die Arbeit der beiden: "Wir sind mit ihrer Arbeit hochzufrieden. Werder Bremen steht nicht nur sportlich, sondern auch wirtschaftlich und vom Ansehen her vorzüglich da." Vor einem Jahr hatte bereits Sportdirektor Klaus Allofs seinen Vertrag bis 2009 verlängert.

Seit 1999 steht Born ehrenamtlich an der Spitze der Grün-Weißen, nachdem er das Amt von seinem Vorgänger Franz Böhmert übernommen hatte. Unter seiner Führung ist Werder der Spagat zwischen moderner Umgestaltung und der Bewahrung historischer Traditionen gelungen. Zuvor war Born mehr als 30 Jahre lang für die Deutsche Bank tätig gewesen.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×