Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.03.2006

15:03 Uhr

Fußball Bundesliga

Bremen hofft auf Micoud-Comeback

Werder Bremen hofft im Bundesliga-Heimspiel am Samstag gegen Hannover 96 auf eine Rückkehr des zuletzt angeschlagenen Spielmachers Johan Micoud. Torsten Frings wird wohl nicht zur Verfügung stehen.

Bundesligist Werder Bremen hofft beim Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) gegen Hannover 96 auf die Rückkehr von Spielmacher Johan Micoud. Der Franzose steht seit Wochenbeginn wieder im Mannschaftstraining. Micoud musste wegen einer Muskelverhärtung im Oberschenkel im Bundesligaspiel gegen Hertha BSC (0:3) früh ausgewechselt werden und pausierte auch im Spiel beim 1. FC Nürnberg (1:3). Werder verlor beide Partien ohne den Regisseur und rutschte dadurch auf den vierten Tabellenplatz ab.

Unwahrscheinlich ist dagegen der Einsatz von Nationalspieler Torsten Frings, der weiterhin an einer schweren Wadenprellung laboriert, wegen der er auch seinen Einsatz beim Länderspiel am Mittwoch gegen die USA absagen musste. Mannschaftskapitän Frank Baumann fällt im Nordderby auf jeden Fall wegen eines Innenbandrisses im Knie aus.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×